Grüne Branche

Automatisch gelenkt ist der künftige Trend

Drei verschiedene satellitengesteuerte Lenksysteme im direkten Vergleich – das bot der VuB, Versuchs- und Beratungsring Baumschulen e.V. Schleswig-Holstein, seinen Mitgliedern Anfang Juli und stieß damit auf großes Interesse. Über 60 Personen nahmen an der Praxisvorführung in der Forstbaumschule Pein in Appen teil.

Verschwenkungen in der Spur und Hindernisse werden beim Trimble auf dem Display abgebildet und entsprechen genau der Realität.

Die Vorzüge einer automatischen, satellitengesteuerten Schlepperlenkung liegen in der Entlastung des Fahrers, der sich ganz auf die mitlaufenden Arbeitsgeräte konzentrieren kann, in der Unabhängigkeit von der Tageszeit, denn die Signale werden auch bei Dunkelheit oder wetterbedingt schlechter Sicht empfangen, sowie in der Genauigkeit, bei der es keine Überlappungen von Fahrspuren und damit auch keine Verschwendung von Betriebsmitteln mehr gibt. Vorgestellt wurden folgende automatische Lenksysteme: Autofarm auf einem Fendt-Schlepper von der Firma Ph. Roden Nachf. (Lensahn), der Trimble Autopilot von der Firma Agricon (Jahna) und John Deere durch die Firma Busch (Albersdorf).

Ausführliche Informationen zu den GPS-Systemen in Ausgabe 10/ 2011 Deutsche Baumschule.