Grüne Branche

Azubinale 2019: Nachwuchsfloristen zeigen die Hochzeitstrends 2019

, erstellt von

Bei diesem Wettbewerb sind Blumen das wichtigste Dekoelement: auf der Azubinale, Deutschlands größtem Wettbewerb zur Förderung des Floristenhandwerks, zeigt der Floristen-Nachwuchs sein Können. Unter dem Motto „Trau dich“ kreieren die Teilnehmer im großen Finale am 9. Februar Hochzeits-Blumenkreationen in verschiedenen Stilrichtungen.

Zehn Finalisten treten auf der Azubinale gegeneinander um den Titel als bester Nachwuchsflorist des Jahres an. Foto: BLUME 2000

Nicht ohne Blumen am wichtigsten Tag des Lebens

Hochzeiten sind im Trend. So wollen knapp die Hälfte der Jugendlichen einer Umfrage zufolge heiraten. Ihnen sei es ein großes Anliegen, den Bund der Ehe mit dem Liebsten zu schließen. Diese Beobachtung spiegelt sich auch in den Zahlen geschlossener Ehen wieder. So ist die Anzahl der Eheschließungen in den letzten fünf Jahren von rund 39.000 auf über 407.000 gestiegen.

Egal wie groß die Hochzeit letztlich sein soll, am schönsten Tag des Lebens dürfen Blumen auf gar keinen Fall fehlen. Rund 83 Prozent der Paare greifen daher auf das professionelle Fachwissen von Floristen zurück, während sich nur 10 Prozent selbst um die komplette florale Gestaltung kümmern.

Azubinale: Zehn Finalisten im Kampf um den Titel

Was es dabei alles zu beachten gibt und wie viel Talent in ihnen steckt, zeigt der junge Floristen-Nachwuchs auf der diesjährigen Azubinale am 9. Februar in den Räumlichkeiten des Alten Mädchens des Hamburger Braugasthauses Schanzenhöfe. Unter dem Motto „Trau dich“ gestalten sie wahlweise Brautsträuße, Auto-, Raum oder Tischschmuck und schaffen hoch-zeitliche Kunstwerke, die dem Publikum als Anregung für die eigene Hochzeit dienen kann.

Die Finalisten konnten sich vorab einem Fotowettbewerb gegenüber anderen Teilnehmern aus der gesamten Bundesrepublik beweisen. Das „Ja-Wort“ erfolgt am Finaltag im Stil einer Strand- oder Märchenhochzeit oder als exklusive Rooftop-Party in der Stadt. Zu den Aufgaben gehört die Anfertigung einer Überraschungsarbeit sowie einer Wahlarbeit in den Räumlichkeiten des Alten Mädchens des Hamburger Braugasthauses Schanzenhöfe. Anschließend bewertet eine Fachjury die Kreationen und kürt den besten Azubi.

Do it yourself: Workshops mit Floristmeistern

Neben dem Wettbewerb können die Besucher selbst bei Do it yourself-Workshops eigene Kreationen erschaffen. Floristikmeisterin und Landesmeisterin (Berlin/Brandenburg 2017) Dominique Herold führt in einem Intensiv-Workshop zum Thema „Von der Blume zum Kunstwerk“ in die Gestaltung eines individuellen Tischschmucks ein. Zudem bieten Floristmeister von BLUME 2000 einen ganztägiger, kostenlosen DIY-Workshop an.

BLUME 2000 ist der größte Floristik-Ausbilder in Deutschland. Mit gezielter Förderung und der Vermittlung eines Bewusstseins für den Beruf werden junge Nachwuchsfloristen ausgebildet. Seit 2016 treten jedes Jahr Azubis im Kampf um den Titel als bester Nachwuchs-Florist Deutschlands an. 2018 nahmen insgesamt 260 Azubis aus allen Lehrgängen am Wettbewerb teil.