Grüne Branche

Bad Zwischenahn: ein Garten für die Knöterich-Familie

In diesem Jahr wählte der Bund deutscher Staudengärtner den Knöterich zur Staude des Jahres. Und schon traditionell stellt der Verein zur Förderung der Gartenkultur die jeweilige Staude des Jahres mit einem speziellen Beitrag im Park der Gärten in Bad Zwischenahn dem Publikum vor. 

Alfred Osterloh, Dr. Dankwart Seipp (beide Verein zur Förderung der Gartenkultur) sowie Björn Ehsen (gärtnerischer Leiter Park der Gärten) im Knöterich-Garten im Park der Gärten. Foto: Park der Gärten

Alfred Osterloh plante den Knöterich-Garten, in dem auf 80 Quadratmetern 21 verschiedene Arten und Sorten zu sehen sind. Neben diversen Sorten an Berg- und Kerzenknöterich finden sich weniger bekannte Arten des zierlichen Knöllchenknöterichs oder eines Wasserknöterichs, aber auch der imposante bis zwei Meter hoch werdende Aconogonum speciosum ’Johanniswolke’.

Begleitpflanzen wie Chinaschilf, Bergenien, Eisenhut, Sonnenhut und Storchschnabel unterstützen die Wirkung der Knöteriche.

Auch wenn zur Familie einige schwer zu bändigende Vertreter gehören, zeichnen sich die Knöteriche im Wesentlichen doch durch Vielfalt, Robustheit, Anspruchslosigkeit und oft auch sehr lange Blühzeiten aus. (ts)