Grüne Branche

Bäume im Stresstest

Untersuchungen zu Straßenbaumarten An der Neuen Späthstraße in Berlin-Neukölln werden neue Baumarten gepflanzt. Am Extremstandort soll die Klimatoleranz getestet werden.

Neue Späthstraße in Berlin: die Standortsituation im August 2013. Foto: Pflanzenschutzamt Berlin/M. Zander

Starker Wind, schwerer LKW-Verkehr, Streusalzeinträge, dazu Trockenstress und viel Niederschlagswasser, das im Gefälle der Brücke nach unten abfließt: Die Bäume an der Neuen Späthstraße in Berlin sind vielen Belastungen ausgesetzt. Stark abgängige Ahornbäume, die bislang die Straßen säumten, wurden im Februar gefällt.

Ab Mai werden nun in einem gemeinsamen Projekt mit dem Grünflächenamt Neukölln, dem Pflanzenschutzamt Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin neue Baumarten gepflanzt, um zu prüfen, ob diese besser mit den örtlichen Gegebenheiten zurechtkommen.
Die ersten 16 Bäume wurden am 5. Mai gepflanzt. Dabei handelt es sich um Baumarten, die bislang für unsere Regionen eher ungewöhnlich sind: Zelkova serrata, Magnolia kobus, Quercus frainetto, Alnus cordata, Fraxinus pennsylvanica sowie Acer campestre 'Elsrjik'.

Ultimativer Härtetest
Insgesamt werden 36 Bäume gepflanzt: 30 beidseitig des Autobahnzubringers, weitere sechs an an einer innerstädtischen Großkreuzung. Geprüft werden soll die Eignung der verwendeten Baumarten für diesen Extremstandort, ihre Klimatoleranz, Salzverträglichkeit und Toleranz bei hoher Verkehrs- und Abgasbelastung.

„Wir müssen uns den neuen Herausforderungen stellen und unterstützen diesen Praxistest mit Geld und Know-how des Fachbereichs Grün- und Freiflächen“, sagt der Neuköllner Baustadtrat Thomas Blesing. Geplant und pflanzenschutzfachlich begleitet wird das Vorhaben von Martin Schreiner vom Pflanzenschutzamt Berlin.
Die Testreihe ist zunächst auf drei Jahre angelegt. Geplant sind unter anderem innovative, temporäre Spritzschutzvorrichtungen sowie Bewässerungssets. Mittels Blattproben sollen ab August verschiedene biochemische Marker im Labor untersucht werden, ergänzt durch Bodenproben am Pflanzort.

inka bb/db

Lesen Sie den ganzen Artikel zum Stresstest in Ausgabe 06/2014 Deutsche Baumschule.