Grüne Branche

Bäume neu entdecken

Am 25. April fand wieder der Internationale Tag des Baumes statt und ging einher mit zahlreichen Baumpflanzaktionen. So hat beispielsweise der Landesverband Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen (BdB) gemeinsam mit Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg und zu Ehren von und mit Dr. Silvius Wodarz, Gründer der Initiative „Baum des Jahres“ in Deutschland, eine Walnuss gepflanzt. Damit griffen sie Wodarz’ Gedanken auf: „Bäume muss man nicht erfinden – man muss sie nur neu entdecken“, und würdigten das 25-jährige Bestehen der Aktion „Baum des Jahres“.

Pflanzten vor der Drostei in Pinneberg eine Walnuss (v.l.): Dr. Silvius Wodarz, Florian Schröder (Firma Pflanzmich.de), Dr. Frank Schoppa, Uwe Thomsen, Urte Steinberg, Baumkönigin Theresa Erdmann.

Bereits am 24. April erfolgte der traditionelle Besuch von Wodarz mit Vertretern des Deutschen Forstvereins und des BdB sowie der Baumkönigin beim Agrarausschuss des Deutschen Bundestages. Anlässlich der Übergabe des „Baumes des Jahres 2013“ (Wildapfel) richtete BdB-Präsident Helmut Selders die Forderung nach einer „Nationalen Strategie für grüne Stadtentwicklung“ an die Bundestagsabgeordneten. Ein solcher Ansatz reiche von der Gehölz- und Standortforschung bis zur richtigen Planung und Umsetzung von Grünflächen: „Die Entwicklung des Stadtgrüns in den nächsten Jahrzehnten wird über das Wohl der Stadtbevölkerung entscheiden.“bo