Grüne Branche

Balkongemüse: nur Augen- oder auch Gaumenschmaus?

Der Wunsch nach Gemüse aus eigenem Anbau hat längst auch den urbanen Raum erreicht. Viele Städter hegen und pflegen auf ihrem Balkon Tomaten, Paprika, Gurken und Kräuter. Aber schmeckt Balkongemüse auch? Dieser und anderen Fragen gingen Forscher der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Bad Zwischenahn jetzt genauer auf den Grund. 

Nicht jede Balkontomate, die lecker aussieht, kann auch geschmacklich überzeugen. Foto: Ingo Bartussek - Fotolia.com

Auf dem Beet- und Balkonpflanzenseminar in Bad Zwischenahn stellte Dr. Elke Ueber die Versuchsergebnisse vor. Insgesamt waren die Tester zufrieden was die Produktionserfolge, die Stabilität der Pflanzen zum Zeitpunkt des Verkaufs, den Dekorationswert, die Fruchtmenge und den Fruchtbesatz angeht. Beim Geschmack fielen viele Ergebnisse hingegen weniger überzeugend aus.

Vor allem bei den Balkontomaten wurden fast alle Sorten „zwischen geht so und igittigitt“ bewertet. Bei den Fingergurken reichten die Ergebnisse von hui bis pfui, und die ebenfalls getesteten – weil sehr beliebten – Balkonerdbeeren fielen samt und sonders im Geschmackstest durch. Einzig Paprika und Chilis waren dekorativ und lecker.

Mehr zu den Versuchsergebnissen, die auf dem Beet- und Balkonpflanzenseminar in Bad Zwischenahn vorgestellt wurden, lesen Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe 36/2012. Dort erfahren Sie außerdem, welche Testkriterien angewendet wurden, wie es um die Krankheitsanfälligkeit der Balkongemüsepflanzen steht und welche Sorten wirklich überzeugen konnten. (ts)