Grüne Branche

Bauhauptgewerbe: zweite Tarifrunde gescheitert

, erstellt von

In der zweiten Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen–Agrar–Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), ohne Ergebnis.

Im Bauhauptgewerbe ändert sich vorerst nichts an den Löhnen und Gehältern. Foto: Tobif82/Fotolia

In der Verhandlung am Dienstag legten die Arbeitgeber ein Angebot in Höhe von zweimal 1,3 Prozent im Westen und zweimal zwei Prozent im Osten vor. Dagegen fordert die Gewerkschaft für die rund 785.000 Beschäftigten am Bau ein Lohnplus von 5,9 Prozent.

Für den GaLaBau einigten sich IG BAU und Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Anfang März auf drei Prozent mehr – gültig seit 1. April.