Grüne Branche

Baum des Jahres 2013 ist der Wild-Apfel

Baum des Jahres 2013 ist der Wild-Apfel, Malus sylvestris. Er verträgt klimatisch eine Menge und steht meist unauffällig im Wald oder am Waldrand.

Der Wild-Apfel, eine fast vergessene Wildobstbaumart, ist der Baum des Jahres 2013. Foto: Simone Heinz

Allerdings ist er wegen seines Lichtbedarfs und seiner geringen Höhe von maximal zehn Metern sehr konkurrenzschwach und deshalb einer der seltensten Bäume Deutschlands, so die Baum des Jahres Stiftung. Baumschulen bieten den Wildapfel in unterschiedlichen Qualitäten an, vom Container bis zum stattlichen Solitär.

Detailliertere Informationen finden Sie auf der „Baum des Jahres-Seite“. (ts)