Grüne Branche

Baumbeisetzungshain „Buchengrund“ auf dem Tübinger Bergfriedhof

Auf dem Tübinger Bergfriedhof im Bereich der bisherigen Abteilungen 067, 068, 069 und 071 wurde im Juli 2011 der erste Bauabschnitt der neuen Urnengemeinschaftsgrabstätte Baumbeisetzungshain „Buchengrund“ mit 375 Urnenplätzen – in Kooperation von Friedhofsmitarbeitern und Mitarbeitern des städtischen Forsts – fertiggestellt.

Überblick über die Gesamtanlage des neu gestalteten Grabfeldes „Buchengrund“ in Tübingen. Foto: Walter

Die neu gestaltete Anlage in dem alten Rotbuchenbestand des Bergfriedhofs soll den Angehörigen, aber auch anderen Friedhofsbesuchern als Trauer- und Aufenthaltsraum einen Ort der Ruhe und Einkehr bieten. Hierzu dienen unter anderem die neu geschaffenen Sitzmöglichkeiten in Form von Sandsteinquadern. Diese Anlage wird von den Friedhofsmitarbeitern so naturnah wie möglich gepflegt. Für die Angehörigen der hier Beigesetzten sind die Grabstätten pflegefrei. Mehr dazu in der Dezember-Ausgabe der Friedhofskultur ab Seite 20.