Grüne Branche

Baumschule Bos en Hoogenboom ist zahlungsunfähig

Am 8. August ist die Baumschule Bos en Hoogenboom aus dem niederländischen Boskoop vom Gericht in Den Haag für zahlungsunfähig erklärt worden. Das geht aus dem niederländischen Insolvenzverzeichnis hervor.

Die Baumschule Bos en Hoogenboom. Foto: Gabriele Friedrich

Der Familienbetrieb ist spezialisiert auf japanischen Ahorn und produziert rund 550.000 Stück Acer im Jahr in verschiedenen Containergrößen. Die Baumschule umfasst zwölf Hektar, einschließlich 2,4 Hektar an Gewächshäusern und baute gerade erst ein neues, hochmodernes Gewächshaus. Die Kunden sind Gartencenter, Großhändler, andere Baumschulen und Exporteure. (fri)