Grüne Branche

Baumschulen unterstützen HortInnova

, erstellt von

BdB-Mitglieder, Baumschulberater und aktiv an der Forschung beteiligte Mitarbeiter nahmen am HortInnova Workshop teil. Der Bund deutscher Baumschulen möchte die Forschungsstrategie für den Gartenbau von Anfang bis zum Schluss begleiten.

Der BdB unterstützt die Forschungsstrategie Gartenbau HorInnova. Logo: HortInnova

Umsetzung der Forschungsstrategie im praktischen Gartenbau

Eines der Hauptanliegen des Bundes deutscher Baumschulen liegt in der praktischen Umsetzung der Forschungsergebnisse, die von der HortInnova auf den Weg gebracht werden sollen.
Um die entwickelten Ideen auch am Markt platzieren zu können, bedürfe es ebenfalls entsprechender Strategien, ist sich der BdB sicher.

Der Themenworkshop machte einen ersten Schritt: Besonders die Bereiche Pflanzenschutz und Pflanzengesundheit setzten Impulse für die Strategie. Aber auch Gebiete wie Wasser, Substrate und betriebswirtschaftliche Betrachtungen dürften nicht vergessen werden. Zudem sollten auch Klimawandel und Globalisierung in den Ansätzen eine Rolle spielen, wie der Bund deutscher Baumschulen berichtet.

Baumschulbranche unterstützt HortInnova aktiv

„Der BdB ist sich bewusst, dass aufgrund immer knapper werdender Mittel viele Forschungsschwerpunkte nur noch im Verbund mit anderen Fachgebieten durchgeführt werden können. Aus diesem Grund hat der BdB bereits im Vorfeld des Themenworkshops bei den Teilnehmern um aktive Unterstützung der Baumschulbranche geworben – dies mit Erfolg. Alle für die Baumschulen wichtigen Themenfelder wurden für die weitere Befassung aufgegriffen“, heißt es in der Mitteilung außerdem.