Grüne Branche

Baumschulpflanzen: gut gewachsen – nachhaltig produziert

, erstellt von

Ehlers Baumschulpflanzen produziert mitten im Wasserschutzgebiet modern und nachhaltig seine Pflanzen. Der Betrieb in Westerstede-Hüllstede hat sich den Angaben zufolge auf die Belieferung von Fachgartencentern, Gartenbaumschulen und Handelsbetrieben spezialisiert. Nach dem Motto „Gut gewachsen“ setzt Ehlers in dieser Saison auf blühende, schwach- bis mittelwüchsige Gehölze, die mit einer besonderen Blattfärbung aufwarten.

Besonders blütenreich zeigt sich Hydrangea paniculata ‘Little Quick Fire’. Foto: Ehlers Baumschulpflanzen

Zu jeder Saison ein anderes Farbspiel

Weigela florida ‘Wings of Fire’ beispielsweise zeige einen außergewöhnlichen Farbwechsel. Sommergrün und langsam wachsend, treibe der Kleinstrauch in der Größe 30/40 Zentimeter im Vier-Liter-Container grün aus, nehme dann einen warmen Bronzeton an, der in ein intensives Blutrot übergehe und sich im Herbst schließlich weinrot verfärbe.

Auch Leucothoe fontanesiana ‘Makijaz’, angeboten in 20/25 Zentimetern im kleinen Zwei-Liter-Container, zeige zu jeder Saison ein anderes Farbspiel und liefere darüber hinaus zwischen April und Mai eine üppige, duftende Blüte.

Als besonders blütenreich bereichere die Hydrangea paniculata ‘Little Quick Fire’ das Ehlers-Sortiment. Von Juli bis Oktober verändere die Zwergrispenhortensie ihre Farbe von Weiß über Rosa bis hin zu einem tiefen Burgunderrot. Angeboten im Fünf-Liter-Container in der Größe 40/60 Zentimeter, eigne sich diese Hydrangea paniculata besonders für die Kübelpflanzung.

Echte Handarbeit und umweltschonende Produktion

Mit seinen roten Früchten, die Vögeln im Herbst als Nahrungsmittel dienen, sowie den weißen, bienenlockenden Blüten im Sommer liefert Physocarpus opulifolius ‘Midnight’ einen wertvollen ökologischen Nutzen, betont Ehlers. Der kleinblättrige Zierstrauch mit dunkelviolettem Laub ist in 40/60 Zentimetern im Fünf-Liter-Container erhältlich.

Neben regelmäßigen Sortimentserweiterungen setzt Ehlers nach eigenen Angaben vor allem auf echte Handarbeit, Investitionen in modernste Maschinentechnologie und umweltschonende Produktionsverfahren. So werden die Pflanzen regelmäßig von Hand geschnitten und vor dem Versand sorgfältig aufbereitet. Eine neue Topfmaschine sorge für effiziente Abläufe und das Abstreuen der Töpfe mit Mulch verhindere auf natürliche Weise die Unkrautbildung. Weiterer Vorteil: „Dieses Verfahren ist umweltschonend und die Töpfe sehen damit außerdem attraktiv aus“, erklärt Geschäftsführerin Rieke Ehlers.

Ehlers auf der Oldenburger Vielfalt vertreten

Im Rahmen der Oldenburger Vielfalt können sich Fachbesucher vom 1. bis zum 31. August vom umfangreichen Sortiment – das besondere Laubgehölze, Nadelgehölze und Rhododendron ebenso wie Kletterpflanzen, Bodendecker, Obstgehölze, Gräser und Stämme umfasst – und dem ökologischen Konzept bei Ehlers Baumschulpflanzen überzeugen.

Mehr zur Oldenburger Vielfalt und den Besonderheiten der teilnehmen Baumschulen lesen Sie in unserem Messe-Extra in der TASPO 31/2019.