Grüne Branche

Bayer CropScience übernimmt argentinisches Saatgut-Unternehmen

Bayer CropScience will die argentinischen Biagro-Gruppe übernehmen. Wie der Konzern dazu mitteilt, soll damit der Unternehmensbereich biologische Saatgutbehandlungsmittel gestärkt werden. 

Soja ist eine strategisch wichtige Anbaukultur für Lateinamerika. Foto: Bayer Crop Science

Die Produktpalette des südamerikanischen Unternehmens umfasst laut Information von Bayer CropScience unter anderem biologische Saatgutbehandlungsmittel, Mikroorganismen zur Stärkung des Pflanzenwachstums sowie andere Produkte für die integrierte Schädlingsbekämpfung auf Basis von Bakterien- und Pilzstämmen. „Gemeinsam mit unseren neuen Kollegen können wir die Entwicklung und Vermarktung maßgeschneiderter Lösungen für die wachstumsstarke Branche der Saatgutbehandlung weiter voranbringen“, sagte Martin Gruß, Leiter SeedGrowth Products.

„Mit innovativen Lösungen wie chemischen Pflanzenschutzmitteln, biologischen Pflanzenstärkungsmitteln und Mikroorganismen können Sojabauern ihr Saatgut vor der Aussaat erfolgreich behandeln“, ergänzt Hernán Bagliero, Leiter der Region Conosur für Bayer CropScience. Mit der Akquisition will Bayer CropScience zudem sein Geschäft mit Sojabohnensaatgut in Lateinamerika ausbauen und so zu einem wichtigen Geschäftspartner für Soja-Erzeuger werden.

Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Die Übernahme muss noch vom argentinischen Kartellamt genehmigt werden. (ts)