Grüne Branche

Bayerische Pflanze des Jahres 2006 heißt Purpurella

Purpurella heißt die Pflanze des Jahres 2006 der bayerischen Gärtner. Die Edelgeranie mit purpurner Blütenpracht hat ihren großen Auftritt an den Tagen der offenen Gärtnereien, an den beiden letzten Aprilwochenenden dieses Jahres. Dann werden rund 300 Gärtner in ganz Bayern sie präsentieren. Und mit ihr eine Fülle von neuen und bewährten Balkonpflanzen für die kommende Saison.

"Purpurella stammt aus dem Kapland in Südafrika und gehört zu den Englischen Pelargonien. Sie ist eine edle Verwandte unserer bekannten Geraniensorten. Ihrem adeligen Stand macht sie besondere Ehre mit sehr großen, dunklen, von einem weißen Rand umgebenen Blüten und weichen Blättern", erklärt Eva-Maria Geiger von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim. Sie testete die Pflanze im vergangenen Sommer vorab und bescheinigte ihr nur die besten Eigenschaften: Blütenreichtum, Gesundheit und leichte Pflege.

Am liebsten steht Purpurella im Sommer draußen an einem sonnigen und regengeschützten Standort. Kühle Nächte fördern das Blütenwachstum. Wer die edle Schönheit vor dem Winter ins Haus räumt und sie gemeinsam mit anderen Kübelpflanzen zum Überwintern an einen hellen, kühlen Platz stellt, wird im nächsten Jahr wieder seine helle Freude an der Pflanze haben.

Diese Tipps verrät Eva-Maria Geiger auch im Bayerischen Fernsehen. In der Gartensendung Querbeet am Montag, dem 24. April, um 19 Uhr stellt sie den Zuschauern Purpurella persönlich vor.

Erhältlich ist die Edelgeranie ab dem "Tag der offenen Gärtnerei" in fast 300 bayerischen Gärtnereien. Welche Betriebe Purpurella verkaufen, ist im Internet unter: www.bgv-muenchen. de zu erfahren.