Grüne Branche

Bayerische Pflanze des Jahres 2011: „Baronesse Sophia“

Sie ist eine dunkle Schönheit in samtigem Rot und hat mit ihrer Farbe und ihrer Robustheit die Jury bei der Auswahl der „Pflanze des Jahres“ mühelos überzeugt. Ihr edles, ja adeliges Aussehen hat ihr den Namen „Baronesse Sophia“ eingebracht: Die Rede ist von ‘Calliope Dark Red’, einer halbhängenden Geranie mit besonderen Qualitäten. Ihre halbgefüllten Blüten sind für Geranien sehr groß und vor allem lichtstabil.

Auch Balkongarten-Einsteiger und junge Leute werden sich schnell für die „Bayerische Pflanze des Jahres 2011“, die „Baronesse Sophia“ begeistern. Foto: Renner Print und Media

Vermarktung erfolgt in bedruckten Töpfen

Der Bayerische Gärtnerei-Verband (BGV) präsentiert „Baronesse Sophia“ daher als die „Bayerische Pflanze des Jahres 2011“. Sie besticht durch ihre einzigartige Fernwirkung. In Kombination mit orangefarbenen oder gelben Begleitern wirkt diese Geranie ausgesprochen jung und frisch.

Durch weiß blühende Arten und Sorten, wie Zauberschnee (Chamaesyce hypericifolia), Duftsteinrich (Lobularia ‘Snow Princess’) und Zauberglöckchen (Calibrachoa) wird ihr edler Charakter besonders gut unterstrichen.

Die „Pflanze des Jahres“ wird in bedruckten Töpfen vermarktet und darf auch nur dann als „Bayerische Pflanze des Jahres“ angepriesen werden. Auf dem Topf ist neben Name und Logo der Pflanze auch die Pflegeanleitung aufgedruckt. Zusätzlich erhalten alle teilnehmenden Betriebe Plakate zur „Pflanze des Jahres“ aus wasserfestem Material und eine CD mit Vorlagen und Fotos für ihre eigenen Marketing-Aktivitäten.

Ergänzend haben alle angemeldeten Teilnehmer die Möglichkeit, weitere Werbemittel zu bestellen. Der BGV präsentiert außerdem Tipps und Informationen über die „Pflanze des Jahres“ unter www.baronesse-sophia.de.