Grüne Branche

BdB: Claus-Dieter Stoldt tritt zurück

Nach knapp zehn Jahren als Vorsitzender des Landesverbandes Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen (BdB) hat Claus-Dieter Stoldt (Rellingen) sein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung gestellt. Dies gab der Landesverband in einer Pressemitteilung bekannt. Stoldt begründete seinen Entschluss mit der Insolvenz des Handelsbetriebs Plantleben Stoldt GmbH im Rahmen der aktuell erforderlichen Arbeiten zur Reorganisation seiner Familienunternehmung. 

Bis zur Neuwahl eines Vorsitzenden zur Jahreshauptversammlung im Dezember 2011 führe der Geschäftsführende Vorstand unter kommissarischer Leitung von Axel Huckfeldt (Sievers Baumschulen GmbH, Horst) den Landesverband.

Stoldt betonte im Fazit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, dass die verbandliche Arbeit im BdB auf Landes- und Bundesebene für das Schicksal des Berufsstandes unverzichtbar sei.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir im Landesverband Schleswig-Holstein über eine effektive Interessenvertretung für die Baumschulwirtschaft verfügen und in den vergangenen Jahren für die Mitglieder und die Branche insgesamt einiges geleistet haben.“

Stoldt hatte sich seit 1996 zunächst im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit des Landesverbandes engagiert und dort 1998 den Vorsitz übernommen. 2001 trat er die Nachfolge von Angelika Steffen im Amt des Landesverbandsvorsitzenden an und wurde in dieser Funktion dreimal – zuletzt 2010 – wiedergewählt.