Grüne Branche

BdB: Stippvisite beim russischen Baumschulverband

Auf Einladung des russischen Baumschulpräsidenten Sergej Tsivyna besuchte eine Delegation des Bundes deutscher Baumschulen (BdB), an der Spitze Präsident Karl-Heinz Plum, die Jahrestagung des russischen Baumschulverbandes in Moskau. Anlass waren das große Interesse an den deutschen Qualitätsstandards und der Wunsch der russischen Kollegen nach einer engeren Anbindung an die europäische Baumschulwirtschaft, meldet der BdB. 

BdB-Präsident Karl-Heinz Plum. Foto: BdB

Letzteres wurde wenige Wochen zuvor mit der Zuerkennung des Beobachterstatus des russischen Baumschulverbandes bei der europäischen Baumschulorganisation ENA demonstriert.

Für den BdB war besonders das große Interesse der russischen Baumschulen an den deutschen Qualitätsstandards, die als vorbildlich gelten, von Bedeutung. Augenblicklich kämpft die russische Baumschulwirtschaft u.a. damit, dass Gehölze aus Wäldern entnommen und als Baumschulware angeboten werden. Diesen Wildwuchs will der russische Verband mit Hilfe des Gesetzgebers ein Ende bereiten.

Im Zusammenhang mit dem wachsenden Qualitätsanspruch der russischen Betriebe wird insbesondere darüber nachgedacht, den deutschen Artikelstamm modifiziert für russische Verhältnisse zu nutzen. Haupthindernis ist derzeit die technische Umsetzung, da in Russland keine Softwarehäuser existieren, die in der Lage wären, den deutschen Artikelstamm in die EDV der russischen Baumschulbetriebe zu übertragen. Hier wird intensiv nach Lösungen gesucht.

In seiner Rede vor den mehr als hundert Baumschulern betonte Präsident Plum die Bereitschaft des BdB, die russischen Kollegen in ihrem Bemühen um Qualitätsstandards zu unterstützen, wobei die deutschen Qualitätskriterien hierbei sicherlich ein gutes Vorbild seien. Ebenso regte Plum an, in Russland, ähnlich den deutschen Bundesgartenschauen, Leistungsschauen des Gartenbaues auszurichten. Auch hier habe der Berufsstand eine große Erfahrung, die er gerne mit den russischen Kollegen teile. Um die Kontakte weiter zu intensivieren, lud Plum die auf der Tagung gewählte neue russische Baumschulpräsidentin Irina Savateeva ein, die Wintertagung 2013 in Goslar zu besuchen. (Quelle: BdB)