Grüne Branche

BdF: Seminar für junge Friedhofsgärtner und Bundesgartenschau-Neulinge

„Nach der Bundesgartenschau ist vor der Bundesgartenschau – Von der Planung und Pflanzung eines Buga-Grabes bis zur Umsetzung in die tägliche Praxis“ ist der Titel eines Seminars, bei dem junge Friedhofsgärtner gemeinsam mit Buga-Neulingen lernen, welche Anforderungen es für Buga-Gräber gibt und wie deren Umsetzung in der Praxis aussieht, meldet der Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF). 

Beim letzten Seminar der jungen Friedhofsgärtner gefiel den Teilnehmern besonders die ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis. Foto: BdF

Das Seminar, das vom 13. bis 15. August 2014 stattfindet, thematisiert laut BdF ebenso die Themen „Logistik und Warenbeschaffung auf einer Bundesgartenschau“, „Ideen für die Grabgestaltung“ und „Auswahl passender Pflanzen“. Angeboten wird zudem eine Führung mit Buga-Preisrichter Lüder Nobbmann über die Landesgartenschau (Laga) in Gießen am 15. August.

Geleitet wird das Sommer-Seminar von Nicolas Rehner, selbst erfolgreicher Buga- und Laga-Aussteller sowie Lüder Nobbmann. Er ist seit einigen Jahren Buga-Preisrichter, so auch bei der nächsten Bundesgartenschau in der Havelregion. Zu den laut BdF hochkarätigen Referenten gehört außerdem Anja Qayyum-Kocks, Floristmeisterin, Friedhofsgärtnerin und Lehrerin an der Fachschule für Gartenbau in Essen, die mit ihren Meisterschülern an mehreren Bundesgartenschauen teilgenommen hat. Auf der igs in Hamburg 2013 erhielt sie mit ihrer Klasse den Staatsehrenpreis in Bronze. Zahlreiche Ehrenpreise gehören ebenfalls zu ihren Auszeichnungen.

Als weiterer Referent wird Manfred Freuken das Seminar begleiten. Er nimmt seit Jahren an Bundesgartenschauen teil und hat mehrmals die höchste Auszeichnung, den Staatsehrenpreis in Gold, erhalten. Darüber hinaus ist er aktueller Buga-Preisrichter und bildet seit Jahren erfolgreich aus.

Der theoretische Teil des Seminars findet in der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg statt, der praktische Teil in der Baumschule Rinn in Gießen, so der BdF. Die Teilnahme kostet 208,25 Euro zuzüglich Übernachtung und Verpflegung in der Bildungsstätte Grünberg.

Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen erhalten Interessierte ab sofort beim BdF unter Tel.: 02 28–8 10 02–44, Fax: 02 28–8 10 02–65 oder per E-Mail: friedhofsgaertner(at)g-net.de.