Grüne Branche

Bebop – die Musik der Verbenen

Es geht um Pop, Blues und Bebop, um Shades of Blue und Flip Flop, um Oscars Purpurflügel und Piccadilly. Selecta Klemm und Selecta Holland hatten zu den Flower Trials viele Sortenneuheiten in der Angebotspalette.

Neu war auch der Standort der holländischen Präsentation unter Regie von Selecta Holland. Das „schwimmende Gewächshaus“ stand nicht mehr zur Verfügung. Doch die „Pyramide“ im Händlerpark der FloraHolland-Niederlassung Naaldwijk bot eine ähnlich gute Möglichkeit zur Präsentation.

Wer den etwas versteckten Eingang gefunden hatte, konnte schnell manch Neues im Sortiment entdecken. Die gleiche Palette wurde – wie 2012 – im Gartenbaubetrieb Welzel in Kerken-Rahm gezeigt, dort unter Regie von Selecta Klemm. 1.220 Besucher kamen zur Präsentation in Naaldwijk/Honselersdijk, knapp halb so viele zu derjenigen in Kerken.

Bei dem niederländischen Standort gab es im gleichen Saal auch die Flower Trials von Schoneveld Breeding.

Wer kennt Bebop? Es ist jene rhythmische Musik, die vor etwa 70 Jahren entstanden war und als Ursprung des „Modern Jazz“ gilt. Unter der Bezeichnung Bebop präsentiert Selecta in der Saison 2014 aber auch eine neue Verbenen-Serie.

Mit vier Farbsorten gibt die neue Serie ihr Debüt: ‘Bebop Dark Violet’, ‘Bebop Dark Pink’, ‘Bebop Violet’, ‘BebopPink’. Die Blütenmuster ähneln denjenigen der von Syngenta/FloriPro Services herausgegebenen Lanai Twister, die in den letzten zwei Jahren von sich reden machten. Zum Beispiel letztes Jahr durch die Verleihung des FleuroStar-Awards der Fleuroselect an ‘Lanai Twister Red’.

Die relativ großen Blüten der Bebop wurden im Selecta-Katalog 2013/14 als sehr witterungsbeständig bezeichnet. Die Sorten seien früh in Blüte und mehltautolerant. Mittlerer Wuchs (Stufe 3 in der Skala von 1 = sehr kompakt bis 5 = stark)! Das Laub ist dunkelgrün und stark gezackt.

Neu im Verbenen-Sortiment sind auch die Serien Pop und Blues. Beide waren allerdings schon bei den Flower Trials 2012 als Experimentals vorgestellt worden. Bei der Serie Pop mit zunächst vier Farben (Hellpink, Dunkelpink, Weiß, Burgunderrot) geht es um dunkellaubige kompakt aufrecht wachsende Verbenen für flächeneffizienten Anbau (Wuchsstärke 2 in der Skala von 1 = sehr kompakt bis 5 = starkwüchsig).

Die helllaubige Serie Blues umfasst acht Farben. Die betreffenden Pflanzen wachsen stärker als diejenigen der Serie Pop, außerdem eher hängend (Ausnahme: ‘Blues Neon’!). Der Blühbeginn ist bei den Pop und bei den Blues etwas später als bei den Bebop. (eh)

Erfahren Sie mehr über Neuheiten der Flower Trials 2013 in der aktuellen TASPO Ausgabe 32/2013.