Grüne Branche

Beekenkamp: Neubau macht Fortschritte

, erstellt von

Der Neubau von Beekenkamp am Firmenstandort im niederländischen ’s-Gravenzande nimmt immer mehr Gestalt an. Insgesamt sechs Hektar moderne Gewächshäuser sollen im ersten Bauabschnitt entstehen. Das Logo des Familienunternehmens prangt bereits an der Fassade der neuen Gebäude.

Die Baumaßnahmen liegen derzeit voll im Plan, teilt Beekenkamp mit. Nachdem vor einer Woche der letzte Beton gegossen wurde, soll in der kommenden Woche der Aufbau der Eisenbewährung für den Betonboden in der ersten Sektion des neuen Gewächshauses in Angriff genommen werden. Im Anschluss werden jede Woche etwa ein Hektar Betonboden gegossen sowie danach die Insektenschutzgitter montiert und restliche Installationen beendet werden.

 

Wasserleitungen müssen im Neubau von Beekenkamp noch gelegt werden

Laut Beekenkamp gilt es außerdem noch, verschiedene Wasserleitungen zu legen. Ist das erst einmal geschafft, soll die Installation der Einheiten zur Desinfektion des Wassers in den Wassersilos beginnen. Ebenso startet dann im Kesselhaus die Montage der Verteiler.

Beekenkamp produziert nach eigenen Angaben auf einer Fläche von fast 90 Hektar Gewächshäusern mehr als zwei Milliarden Jungpflanzen pro Jahr.