Beerenobst-Sortiment wächst

Veröffentlichungsdatum:

Obstneuheiten auf der Plantarium
„Grow your own“ und eigenes Obst zum Naschen sind weiterhin im Trend. Beim Sortiment wurden zur Plantarium vor allem neue Beeren-Sorten aber auch ausgefallene Arten vorgestellt.

Gesunde Felsenbirne: Amelanchier alnifolia 'Northline' produziert viele schmackhafte, vitaminreiche Früchte. Diese sind reich an Ballaststoffen, Proteinen und Antioxidantien. Sie reifen von Ende Juni bis Anfang August, ähneln mit Blaubeeren, sind aber näher mit dem Apfel verwand und können eingefroren werden. Diese Felsenbirne ist sehr robust und wächst in allen Bodenarten und unter verschiedenen Umweltbedingungen. Beheimatet ist sie in Nordamerika. Vorgestellt und angeboten wird sie von Joh. Stolwijk & Zn. (NL-Boskoop).


Besonders süße Goji
Lycium barbarum
'Princess Tao' ist eine Goji-Sorte mit sehr großen und besonders süßen Früchten. Sie beginnt ab Ende Mai zu blühen und setzt dies über den Sommer in Wellen fort. Die roten Früchte beginnen ab Juli zu reifen. Die Sorte wächst liegend und benötigt daher ein Gerüst. Sie hat einen geringen Wasserbedarf und ist mehltauresistent. Laut Sapho (F-La Ménitré) wird sie bis zu 3 m hoch, 2,5 m breit und ist bis minus 30°C winterhart. Für einen guten Fruchtertrag wünscht sie kontinentales Klima.

Große Maulbeeren
Morus alba
'Giant Fruit' ist ein mittelgroßer, bis zu 3 m hoher Baum mit rundlicher Krone. Die Sorte blüht von Mai bis Juni. Im Juli/August bildet sie sehr große, 15 cm lange, schwarze, saftige Früchte mit fruchtigem, süß-saurem Geschmack. Die Sorte ist zwar nicht neu, aber selten im Anbau, so Joh. Stolwijk & Zn., die sie in ihrem Portfolio haben.

Kompakte Himbeeren
Lubera (Bad Zwischenahn) züchtet neue Obst- und Beerenobstsorten in der Schweiz und in England. Ein
Züchtungsziel sei, kompakte Sorten zu entwickeln, etwa Himbeeren oder Brombeeren, die unter einem Meter bleiben. Solche Sorten fasst Lubera im „Lowberry“-Sortiment zusammen.

Rubus idaeus 'Lowberry Little Sweet Sister' ist eine sehr frühe, kompakte Herbsthimbeere, die Früchte am neuen Holz produziert. Sie wird maximal 80–90 cm hoch und ist ideal für kleine Gärten sowie Töpfe auf Terrasse oder Innenhöfen. Die Sorte bildet kleine bis mittelgroße, süße Früchte am Ende der dornenlosen Seitentriebe. wok

Viele weitere Beerobstneuheiten finden Sie auch im ausführlichen Artikel der Deutschen Baumschule Ausgabe 11/2017.

 

 

Cookie-Popup anzeigen