Grüne Branche

Beet und Balkon: Auftakt in Bayern

, erstellt von

Bayerns Gärtnereien sind bestens ausgestattet, wenn es um Beet- und Balkonpflanzen geht, die Bienen und anderen nützlichen Insekten Nahrung und Lebensraum bieten. Mit dem „Tag der offenen Gärtnerei“ startete die Saison in Bayern voll durch.

Startschuss zur Saison für Beet- und Balkonpflanzen. Staatsminister Helmut Brunner taufte die 'BeeDance' und bepflanzte anschließend gekonnt einen Blumenkasten mit der "Pflanze des Jahres". Foto: GBZ Südost Hackl

Willis Bienenparty in bayerischen Gärtnereien erhältlich

Das Rennen um den Titel „Bayerische Pflanze des Jahres 2016“ machte eine für Bienen und Schmetterlinge besonders attraktive Pflanze, die Bidens ‘BeeDance Painted Red’. Sie harmoniert sehr gut mit anderen bienenfreundlichen Gewächsen und wird zusammen mit ihnen als „Willis Bienenparty“ von den Gärtnereien angeboten.

Landwirtschaftsminister hilft bienenfreundliche Gewächse zu pflanzen

In jedem der bayerischen Regierungsbezirke tauften die Gärtnereien im Bayerischen Gärtnerei-Verband an diesem Tag Pflanzen. Prominente wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Der Staatsminister half in der Klostergärtnerei Metten nach der Taufe noch beim Bepflanzen von Blumenkästen mit bienenfreundlichen Pflanzen. Das Kloster feiert in diesem Jahr sein 1250-jähriges Bestehen.

Günter Beckstein zu Gast bei Gärtnerei Höhn

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günter Beckstein besuchte die Gärtnerei Höhn im mittelfränkischen Bechhofen. Als Taufpate sowohl für die „Pflanze des Jahres“ als auch für das „Gemüse des Jahres“ zeigte er sich überzeugt, dass der Kunde bei einem Besuch in der Gärtnerei immer auch eine positive Einstellung zum Leben mitnehme.