Grüne Branche

Bereits in zwölfter Generation: 350 Jahre Hauert-Düngewerke

Ihr 350. Firmenjubiläum mit rund 130 geladenen Gästen beging in diesem Jahr die Hauert HBG Dünger AG (CH-Grossaffoltern). 1663 hatte Gründer Adam Hauert eine Gerberei in Grossaffoltern erworben und schon bald nach der Gründung wurden Abfälle beziehungsweise Nebenprodukte aus der Lederherstellung, der Intuition gehorchend, als Düngemittel eingesetzt.

Philipp Hauert präsentierte die neue Dosierung für Flüssigdünger. Foto: Edgar Gugenhan

1929 stellte sich das Unternehmen auf die intensive Herstellung von Düngemitteln ein und entwickelte die Produktion kontinuierlich weiter, sodass der Betrieb in der gegenwärtig aktiven, zwölften Generation immer noch durch Mitglieder der Familie Hauert geführt wird.

In den Jahren vergrößerte sich der Betrieb stetig, heute wird er unter der Bezeichnung Hauert HBG Dünger AG in der Schweiz und im Ausland geführt. Als Nummer eins der Spezialdüngemittelhersteller in der Schweiz übernahm Hauert im Jahr 2007 das Erlanger Unternehmen Cornufera und konnte dadurch seine Präsenz in der EU und insbesondere in Deutschland weiter stärken.

Hauert produziert und vermarktet heute Dünger für den professionellen Anwender (produzierender Gartenbau, Landschaftsbau, Baumschulen), den biologischen Landbau, spezifische Lösungen für Spezialkulturen sowie den Hobbygartenbereich.

Insgesamt umfasst das Sortiment etwa 1.000 Artikel, wobei die große Mehrheit der Produkte direkt am Firmensitz in der Schweiz hergestellt wird. (gug)

Lesen Sie mehr über das Unternehmen Hauert in der aktuellen TASPO Ausgabe 35/2013.