Grüne Branche

BGI: „Netzwerkgruppe Jungunternehmer“ wächst weiter

Noch mehr Teilnehmer als beim ersten Meeting – so lautet die erfolgreiche Bilanz des zweiten Treffens der „Netzwerkgruppe Jungunternehmer“ im Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels (BGI). Gastgeber am 8. und 9. November war Christian Willeke von der Willeke Blumen Handelsgesellschaft mbH im ostwestfälischen Büren-Steinhausen. 

Noch mehr Teilnehmer als beim ersten Treffen: die Netzwerkgruppe Jungunternehmer des BGI. Foto: BGI

„Es ist keineswegs selbstverständlich, dass die Selbstorganisation einer solchen Gruppe so schnell und so reibungslos funktioniert und dass man sich so offen austauscht. Das, was die Jungunternehmer im BGI da auf den Weg gebracht haben, ist schon beeindruckend“, zeigt sich BGI-Geschäftsführer Frank Zeiler begeistert.

Die Netzwerkgruppe Jungunternehmer steht sowohl jungen Unternehmern mit eigenem Betrieb wie auch angestellten jungen Führungskräften offen. Die Jungunternehmer organisieren die Gruppe und auch die Treffen in Eigenregie und werden dabei vom BGI aktiv unterstützt. Der BGI leistet die erforderliche Starthilfe, um der Gruppe die ersten Schritte zu erleichtern. Darüber hinaus stellt der BGI die Ressourcen und Kontakte des Verbandes zur Verfügung.

Als Sprecher der Gruppe haben die Teilnehmer des Treffens Timo Wystrach, der als Marketingleiter bei Bloomways beschäftigt ist, gewählt. Die nächsten Treffen sind ebenfalls schon terminiert: im Januar 2013 trifft sich die Netzwerkgruppe im BGI Trade Center auf der IPM 2013 in Essen, im Frühjahr 2013 auf dem Gelände der Firma Eurofleurs Elbers in Kevelaer und im Herbst steht ein Treffen in München beim Blumengroßhandel Roelofs auf dem Programm. (bgi/ts)