Grüne Branche

BGL-Kongress im September: Grün in die Stadt

, erstellt von

„Grün in die Stadt“ – unter diesem Motto steht der 12. Verbandskongress des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) vom 15. bis 17. September in Berlin. Im Fokus stehen dabei das Thema öffentliches Grün und das Weißbuch „Grün in der Stadt“.

Grün in der Stadt ist eines der zentralen Themen des BGL-Verbandskongresses 2017. Foto: BGL

Durchatmen mit Grün: Vortrag zur Gesundheitswirkung von Stadtgrün

Unter anderem stellt Prof. Dr. Markus Große Ophoff, Leiter Umweltkommunikation der Deutschen Bundesumweltstiftung (DBU), die Gesundheitswirkung von Stadtgrün in seinem Vortrag „StadtLandLuft – Durchatmen mit Grün“ vor.

Weitere Vorträge im Rahmen des BGL-Kongresses befassen sich damit, „Wie das Grün in die Architektur kam“ sowie mit den Auswirkungen der aktuellen EU- und Weltpolitik auf die deutsche Wirtschaft.

Illustre Expertenrunde diskutiert Weißbuch „Grün in der Stadt“

Das Weißbuch „Grün in der Stadt“ diskutieren – nach einleitenden Worten von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesumweltministerium (BMUB) – Prof. Dr. Hagen Eyink (Referat „Grün in der Stadt“, BMUB), BGL-Präsident August Forster, Stephan Heldmann (Vizepräsident Gartenamtsleiterkonferenz), Dr. Andreas Mattner (Präsident Zentraler Immobilien Ausschuss), Gerhard Matzig (Süddeutsche Zeitung) und Prof. Dr. Markus Große Ophoff (Leiter Umweltkommunikation Deutsche Umweltstiftung).

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr mit unserem Verbandskongress wieder in der Hauptstadt sind – ganz in der Nähe des politischen Zentrums der Bundespolitik“, sagt BGL-Präsident Forster. „Natürlich bieten wir auch in diesem Jahr den Gästen und Delegierten aus den Landesverbänden wieder spannende und interessante Highlights.“

Wahlen zum BGL-Präsidium am zweiten Kongresstag

Der zweite – öffentliche – Kongresstag ist den Ehrungen, Anträgen und den Wahlen zum Präsidium vorbehalten. Außerdem wird abschließend der Haushalt im Rahmen des internen Kongresses beraten.