Grüne Branche

Bienenfreundliche neue Rose zu Ehren Lennés

2016 wird das Lenné-Jahr, denn 2016 jährt sich der Todestag des Gartenkünstlers und Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné zum 150. Mal. Eine passende Rosen-Neuzüchtung gibt es bereits: Die Lenné-Rose aus der Lenné-Baumschule, Bad Liebenwerda. 

Die Lenné-Rose soll bald im Park von Schloss Glienecke ausgepflanzt werden. Foto: LAGF Großbeeren

Bienen- und vogelfreundlich: die Lenné-Rose

Die Lenné-Rose hat pink leuchtende Schalenblüten, dichtes Laub, das den Unkrautwuchs unterdrückt, ist bienen- und vogelfreundlich, gesund, blüht rund zwei Monate lang und eignet sich gut für das Öffentliche Grün. Ausgepflanzt werden soll sie im Park von Schloss Glienecke.

Wenn im kommenden Jahr der 150. Todestag von Peter Joseph Lenné begangen wird, ist es zudem genau 200 Jahre her, dass der Gartenkünstler und Landschaftsarchitekt seine erste Gartenbauarbeit am Schloss Glienicke vollendet hat. Die Planungen für die Jubiläumsveranstaltung laufen seit Anfang Februar unter Beteiligung mehrerer Organisationen und Einrichtungen. (ts)