Grüne Branche

Bienenpflanzen für den Herbst

, erstellt von

Bayerns Gärtnereien rücken in diesem Herbst Bienenpflanzen in den Mittelpunkt. Im Rahmen der Aktionswoche „Herbstlich Willkommen“ zeigten die Betriebe ihr umfangreiches Sortiment an Herbstblühern, die den nützlichen Insekten Pollen und Nektar als Futtervorrat für den Winter liefern.

„Bienenpflanzen für den Herbst“ in der Blumeninsel Kuck in Gunzenhausen. Foto: Gundula Holm/AELF Fürth

„Gärtner brauchen Bienen und schützen diese auch“, so Bernd Fischer, Inhaber der Gärtnerei Fischer in Burglengenfeld und Oberpfälzer Bezirksvorsitzender des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes. Wer den Bienen jetzt noch etwas Gutes tun möchte, der sorge für eine herbstliche Blütenpracht in seinen Beeten und Pflanzgefäßen.

Bienenfreundlicher Pflanzenschutz: Nützlinge statt Chemie

Zur Schädlingsbekämpfung empfehlen Bayerns Gärtner Nützlinge, um den Einsatz bienenschädlicher Pflanzenschutzmittel auf ein Minimum zu reduzieren. „Die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln ist die eine Sache, die sachgemäße Ausbringung allerdings kann nur von Fachleuten vorgenommen werden“, ergänzt Roland Albert, Präsident des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes.