Grüne Branche

Biogartenmesse 2015 an drei Standorten: Anmeldungen noch möglich

Erstmalig fand 2014 an drei Standorten in Deutschland die verbraucherorientierte Biogartenmesse statt. Sie will das Thema Biogarten bei den Konsumenten in Deutschland populär machen. Nach gutem Zuspruch wird die Messe auch in 2015 stattfinden: in Kerpen bei Köln, Schwäbisch-Gmünd und Wiesbaden.

Laut Veranstalter Viridantia können Betriebe sich als Aussteller noch bis zum 15. Dezember 2014 anmelden.

Auf der Messe dürfen nur Bio-zertifizierte Betriebe ausstellen. Foto: Biogartenmesse

Den großen Bio-Pflanzenmarkt gestalten rund 50 Aussteller – ausschließlich zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe, Saatguthersteller sowie die Verbände des ökologischen Anbaus.

Der aktivste Bio-Absatzmarkt in Europa ist Deutschland. Mit dem zunehmenden ökologischen Handeln möchten die Menschen wenigstens in der eigenen Küche und im eigenen Garten „etwas gut machen“.

Wie wichtig es jedoch ist, dass nicht nur Lebensmittel, sondern auch die Bio-Pflanzen – das heißt Beet- und Balkonpflanzen, Baumschulware, Stauden, Gemüsepflanzen – nach biologisch zertifizierten Richtlinien produziert werden sollten, dieses Thema steckt in Deutschland nach Ansicht der Veranstalter noch in den Kinderschuhen.

Dies soll mit der Biogartenmesse besser werden. Sie will eine zentrale Plattform für die ökologischen Bestrebungen in Deutschland und ihre Umsetzung in die Gartenwirklichkeit bieten. Die Besucher werden rund um den Biogarten und seine naturnahe Gestaltung informiert.

Gemeinsam mit 55 Ausstellern – darunter auch Bioland, Demeter und Naturland, der Naturgarten-Verein und der Verein VEN – wurde 2014 die Messe durchgeführt. Das angebotene Sortiment umfasste Zier-, Nutz- und Wildpflanzen, Bäume und Sträucher, Saatgut, alles für die ökologisch nachhaltige Gartenpflege.

Zudem waren Naturgartenplaner und Naturschwimmteichbauer vertreten. Weiterhin durften kleine Handwerksbetriebe und Manufakturen teilnehmen. Es wurden keine Produkte aus Asien zugelassen, es sei denn, sie waren fairtrade gehandelt. Gleiches gelte für 2015. (ts)

Die Möglichkeit sich anzumelden und mehr Informationen gibt es im Internet.