Grüne Branche

Blaue Pillen und rote Rosen zum Valentinstag? Viagra belebt Blumengeschäft

„Viagra wirkt auch bei Blumen – Blaue Pillen und rote Rosen zum Valentinstag“. So oder ähnlich lauteten rund um den Valentinstag zahlreiche Artikel in der Tagespresse. Bereitwillig nahmen die Medien diese Meldung auf, hinter der sich „Die Apotheke für den Mann“ verbirgt. Die Versandapotheke hatte vor Valentin jedes Rezept mit einem Blumengutschein belohnt. Genannte Versandapotheke ist im Internet (www.apothekefuerdenmann.com) angesiedelt. In besagter Pressemitteilung verwies sie auf einen kürzlich publizierten Forschungsbericht, nach dem ein Team aus zwei portugiesischen und einem amerikanischen Wissenschaftler die erstaunliche Entdeckung gemacht haben soll, dass die in dem Potenzmittel Viagra enthaltene Substanz auch bei Pflanzen wirken soll. Demnach verlängere schon eine geringe Dosis im Wasser bei Schnittblumen die Haltbarkeit um etwa eine volle Woche. Wissenschaftlicher Hintergrund sei der Einfluss des Medikaments beim Stickoxid-Stoffwechsel. Um diese wissenschaftliche Erkenntnis den Patienten praktisch zugänglich zu machen, übermittelte die „Apotheke für den Mann“ nun im Rahmen einer Valentinstagsaktion allen Bestellern mit Viagra-Rezept einen Gutschein im Wert von zehn Euro für den Blumendienst Fleurop. Wie die Internet-Apotheke am Dienstag gegenüber der TASPO berichtete, stieg durch die PR-Aktion die Kundenfrequenz um 30 Prozent. Es habe knapp 1 000 gekoppelte Bestellungen gegeben.