Grüne Branche

Blaulicht-Report: Kassiererin stiehlt 70.000 Euro

, erstellt von

Im österreichischen Leonding im Bezirk Linz-Land entwendete eine Kassiererin eines Gartencenters 70.000 Euro aus der Kasse. Brandstifter verursachten Schaden an einem Einkaufswagen-Unterstand eines Dehner Gartencenters. Bei anderen Vergehen wurden weitere Gartencenter teils stark beschädigt.

Ihre Spielsucht machte eine Kassiererin eines Gartencenters zu einer dreisten Diebin. Foto: Capri23auto / Pixabay

24-Jährige entwendet Geld aus Kasse

Ihre Spielsucht wurde einer 24-jährigen Kassiererin eines Gartencenters aus Österreich zum Verhängnis. Um sich die Spielsucht zu finanzieren, genügte ihr Gehalt offensichtlich nicht. Zudem scheint die Versuchung, die sich ihr an der Kasse bot, zu verlockend gewesen zu sein, dass sie immer wieder zugriff und Geldbeträge aus der Kasse entwendete. Nach aktuellem Ermittlungsstand der österreichischen Polizei solle die Frau im Februar dieses Jahres begonnen haben, verschiedene Beträge aus der Kasse zu nehmen. Dabei manipulierte sie einzelne Bezahlvorgänge, um ihr Verhalten zu vertuschen. So sei es ihr gelungen, am Tagesende auch teils größere Beträge in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben. Dass ihre illegalen Machenschaften aufflogen, sei einem Zufall zu verdanken, denn ein vom Gartencenter engagierter Detektiv bestätigte die Ungereimtheiten und den Verdacht. Die 24-Jährige sei demnach voll geständig gewesen und begründete ihr Handeln mit ihrer Spielsucht. Vorläufig wurde die Schadensumme auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Brandserie trifft auch Gartencenter

In Unna ging kürzlich ein Feuerteufel um und legte in einer Nacht gleich mehrere Brände. Zunächst wurde gegen 19.30 Uhr ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt, in den nächsten Stunden folgten vier weitere Brände. Nur 20 Minuten nach dem Container, die Feuerwehr war gerade mit den Löscharbeiten beschäftigt, folgte ein weiterer Feueralarm vom Parkplatz den nahegelegenen Dehner Gartencenters in Kamen-Karree. Hier wurde eine mobile Miettoilette angezündet und brannte lichterloh. Bei diesem Brand wurde zudem ein Unterstand für Einkaufswagen des Gartencenters beschädigt. Der oder die Brandstifter zogen weiter in Richtung Unna, wo weitere Feuer gelegt wurden. Bilanz der Nacht waren fünf Brände, drei in Kamen-Karree und zwei in Unna.

Einbrecher werfen Weinfass gegen Schiebetür

In einer Gärtnerei in Möckmühl im Landkreis Heilbronn hinterließen Randalierer erheblichen Sachschaden an einer Glastür. Was war geschehen? Nachts warfen die Unbekannten ein Weinfass gegen die aus Glas bestehende Schiebetür der Gärtnerei. Das Glas zersprang daraufhin und die Täter entkamen unerkannt. Der Sachschaden wurde anschließend auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Rund 12.000 Euro erbeutet

In Sprockhövel hinterließen Einbrecher in einem Gartencenter erheblich höheren Schaden. Zunächst verschafften sich die Täter über ein Fenster, welches sich über einem Rolltor befand, Zutritt zu den Räumlichkeiten. Um an den Tresor zu gelangen, durchbrachen die Unbekannten mehrere im Inneren befindliche Wände und erbeuteten schließlich Bargeld in Höhe von 10.000 bis 12.000 Euro. Über die Höhe des hinterlassenen Sachschadens wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Cookie-Popup anzeigen