Grüne Branche

Blumen: Fairtrade immer wichtiger

, erstellt von

Blumen aus fairem Handel werden immer beliebter. Wie Transfair in seinem diese Woche erschienenen Jahresbericht 2015 mitteilte, stiegen die Blumenverkäufe im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf 365 Millionen Stück an – darunter zum größten Teil Rosen.

Fairtrade-Blumenfarm in Ecuador. Foto: Transfair/Jean Claude Constant

Dabei geht es mittlerweile nicht mehr nur um die Königin der Blumen an sich, sondern auch darum, wo sie herkommt. Der faire Handel spielt verstärkt eine Rolle.

Jede vierte Rose trägt Fairtrade-Siegel

Jede vierte hierzulande verkaufte Rose trägt das Fairtrade-Siegel. Pro Kopf gaben die Verbraucher in Deutschland 2015 durchschnittlich zwölf Euro für Fairtrade-Produkte aus, so das Ergebnis des Berichtes. Insgesamt stieg der Umsatz mit Produkten aus fairem Handel im vergangenen Jahr auf 978 Millionen Euro an – 18 Prozent mehr als im Vorjahr.