Grüne Branche

Blumenbörse durch Brand komplett zerstört

Die Blumenbörse in Heimberg/Schweiz ist in der Nacht vom 9. auf den 10. Oktober durch einen Brand zerstört worden, meldet die Kantonspolizei Bern. Der Brand brach Sonntagnacht gegen 23.20 Uhr aus. Nach kurzer Zeit stand das ganze Gebäude in Flammen. Trotz des Großeinsatzes der Feuerwehr wurde das Gebäude vollständig zerstört. 

Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf über zwei Millionen Franken geschätzt. Die Brandursache ist unbekannt. Entsprechende Ermittlungen sind eingeleitet worden.

Die Blumenbörse, 1972 als Verkaufsgenossenschaft Blumenbörse Berner Oberland gegründet, bot auf 2.000 Quadratmetern Verkaufsfläche Schnittblumen, Topfpflanzen, Gärtnereibedarf, Bindereiartikel und Deko an.