Grüne Branche

Blumengroßmarkt Hamburg: neue Topfpflanzenhalle eröffnet

, erstellt von

Seit vergangenem Wochenende haben es die Kunden des Blumengroßmarkts Hamburg ein ganzes Stück übersichtlicher – denn da eröffnete der Blumengroßmarkt seine neue, nun fast 2.000 Quadratmeter große Topfpflanzenhalle mit einer konzentrierten Angebotsfülle.

In der neuen Halle des Blumengroßmarkts Hamburg konzentriert sich jetzt das Topfpflanzen-Angebot auf knapp 2.000 Quadratmetern. Foto: Balke

Rund tausend Quadratmeter neue Verkaufsfläche

Bisher war das Angebot dieser Warengruppe mit seinen Anbietern an unterschiedlichen Standorten in den Hallen verteilt, nun findet der Kunde Topfpflanzen sowie Beet- und Balkonware kompakt an einem Ort und kann sich so schnell einen guten Überblick verschaffen: Rund 1.000 Quadratmeter neue Verkaufsfläche wurden dafür angelegt, dazu kommen mehr als 800 Quadratmeter Bestandsflächen.

Größter Anbieter auf der neuen Fläche ist die Triflor Pflanzenhandels GmbH (Nützen, Kampen). Triflor-Geschäftsführerin Inga Balke berichtet dann auch von einem „tollen Neustart“ in den neuen Hallen, die bei den Großmarktkunden durchweg positiv ankamen. „Breites, konzentriertes Warenangebot, üppig, von allem viel da, schön hell, breite Gänge, sodass man das Warenangebot viel besser sehen kann“, so lautete das Feedback der Kunden.

Neueröffnung der Topfpflanzenhalle pusht Umsatz zusätzlich

Dem derzeit ohnehin schon starken Umsatz nach Ostern und kurz vor Muttertag habe die Neueröffnung der Topfpflanzenhalle sogar noch einen kleinen weiteren Push geben können, resümiert sie – und die Stimmung sei bei Händlern und Kunden zur Eröffnung von der ersten Minute an super gut gewesen. „So darf es weiter gehen“, freut sich Inga Balke.

Schon seit vergangenem Jahr finden am Hamburger Blumengroßmarkt umfangreiche Baumaßnahmen statt, die sogar die Absage der bekannten Fachmesse Norgarflor notwendig gemacht hatten.

Baumaßnahmen auf Blumengroßmarkt im Sommer 2018 gestartet

Ausschlaggebend für diese Entscheidung war, dass noch im Februar zu befürchten war, dass die damals noch ausstehenden Bau- und Modernisierungsmaßnahmen auf dem Gelände des Hamburger Blumengroßmarkts nicht rechtzeitig bis zu der in diesem Jahr für das letzte Märzwochenende geplanten Frühjahrsfachmesse fertig sein würden.

Gestartet waren die Baumaßnahmen bereits im vergangenen Sommer. Kurz darauf war mit der Sell it Nord GmbH ein neues Unternehmen auf dem Blumengroßmarkt eingezogen, das in diesem Mai und Juni dann ebenfalls auf 2.000 Quadratmeter Gesamtfläche wachsen wird.