Grüne Branche

BMUB, rechtliche Lage und zertifizierende Stellen

Zur Marktsituation gebietseigener Gehölze
Zum Abschluss unserer dreiteiligen Serie in der Deutschen Baumschule schildern die Autoren H.-A. Hewicker, zweiter Vorsitzender der FfV e.V., Dr. Bernhard Hosius und Dr. Ludger Leinemann, Firma ISOGEN, und der Geschäftsführer des VDF, Alain Paul, die offizielle Seite, bieten Lösungen an und ziehen ihr Fazit.

Erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Thema im ausführlichen Artikel der Druckausgabe 04/2018 Deutsche Baumschule und in der nachfolgenden Literaturliste.



 

Literatur:

Anonymus (2017): Kritik an der Gebührenordnung der Deutschen Akkreditierungsstelle https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Akkreditierungsstelle

Barsch, F. (BMU), A. Heym (BfN) & S. Nehring (BfN) (2012): Leitfaden zur Verwendung gebietseigener Gehölze . https://www.bfn.de/fileadmin/MDB/documents/themen/recht/leitfaden_gehoelze_.pdf

Schmidt, P. A. & A. Krause. (1997).: Zur Abgrenzung von Herkunftsgebieten bei Baumschulgehölzen für die freie Landschaft, in: Natur und Landschaft 1997, Seite 92–95.