Grüne Branche

Bodendecker im Portrait

Alchemilla erythropoda
Synonym: Alchemilla caucasica – mitunter als getrennte Arten angesehen.
Deutscher Name: Rotstiel-Frauenmantel
Geselligkeitsstufe: 4
Allgemeines: Mit vielen anderen Alchemilla-Formen vergesellschaftet insbesonders in den Kaukasusgebirgen vorkommend, alle begünstigt durch die Beweidung in den Hochlagen.

Alchemilla erythropoda - Rotstiel-Frauenmantel.

Verbreitung: Balkan-Gebirge, Karpaten, Kaukasus und Bergzüge im Norden Irans. Sowohl in niederschlagsreichen, krautreichen alpinen Wiesen als auch auf trockenen alpinen Schutthalden, auf denen kein Monat ohne Frost bleibt. Vergemeinschaftet mit Potentilla crantzii (Zottiges Fingerkrau), Veronica gentianoides (Enzian-Ehrenpreis) sowie Thymus- und zahlreichen Campanula-(Thymian- und Glockenblumen)-Arten.

Eigenschaften und Anforderungen: Volle Sonne bis lichter Schatten; Wärme vertragend, aber kühle Lagen bevorzugend, frosthart; Boden mäßig trocken bis frisch. Substrat durchlässig, lehmig-kiesig. Auf schweren Böden stellen sich deutliche Wuchsdepressionen ein. Optimale Bodenreaktion pH 4.5-5.4, toleriert noch schwach alkalische Materialien. Kaum geeignet fürs Stadtklima, mäßig trittverträglich.

Prof. Dr. Peter Kiermeier, Weihenstephan

Die ganze Beschreibung finden Sie in Ausgabe 08/2016 Deutsche Baumschule.