Grüne Branche

Bodendecker im Portrait

Acaena microphylla
Deutscher Name: Kleinblättriges Stachelnüsschen

Geselligkeitsstufe: 4

Allgemeines: Es ist den 100 Stachelnüsschen-Arten nicht anzusehen, aber sie gehören zu den Rosenverwandten (Rosaceae). Der Gattungsname leitet sich vom griechischen Akaina ab, was Rute (mit Spitze) bedeutet, die zum Antreiben der Tiere verwendet wurde. Diesem Wortstamm folgend, wäre der Gattungsname tatsächlich wie ’’Aka-ena’’ auszusprechen, wie es viele tun. In der latinisierten Form heißt es, nachzulesen im Zander: „Azäna’’. Somit sind beide Aussprachen gerechtfertigt.

Acaena microphylla - Kleinblättriges Stachelnüsschen

Verbreitung: Wie viele andere Arten auch, stammt diese reizvolle Form aus Neuseeland. Mit Vorliebe sucht sie offene, lichte Waldränder sowie krautreiche Böschungen an langsam fließenden Wasserläufen auf.

Prof. Dr. Peter Kiermeier,
Weihenstephan

Die ganze Beschreibung lesen Sie in Ausgabe 05/ 2013 Deutsche Baumschule.