Grüne Branche

Botanischer Garten: Online-Staudenmarkt und Foto-Spaziergang

, erstellt von

Not macht erfinderisch: Weil der Botanische Garten Berlin aufgrund der Corona-Pandemie derzeit geschlossen bleiben muss, verlagern die Verantwortlichen verschiedene Angebote ins World Wide Web. So wird auf der Website von Deutschlands größtem botanischen Garten nicht nur ein Foto-Spaziergang angeboten, auch der Berliner Staudenmarkt findet in diesem Jahr online statt.

Weil der Botanische Garten Berlin aufgrund der Corona-Pandemie vorerst geschlossen bleiben muss, können Interessierte zumindest einen Foto-Spaziergang durch die Anlage unternehmen. Foto: I. Haas/Botanischer Garten Berlin

Berliner Staudenmarkt öffnet virtuell

Sträucher, Stauden, Samen, Zwiebeln und Bäume – das alles wäre an diesem Wochenende eigentlich auf dem seit vielen Jahren im Botanischen Garten Berlin veranstalteten Staudenmarkt vor Ort zu finden gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie und der geltenden Kontaktbeschränkungen musste jedoch auch dieser Termin wie so viele andere abgesagt werden.

Die Organisatoren haben jedoch einen Ersatz für die geplante Vor-Ort-Veranstaltung gefunden und nach eigenen Angaben „in Tag- und Nachtschichten“ die Website des Berliner Staudenmarkts umgestaltet, um am 4. April pünktlich um 9:00 Uhr zumindest einen virtuellen Marktplatz eröffnen zu können. „So bleiben alle zum Schutz aller daheim – und können doch direkt bei ‚ihren‘ Gärtnereien und Baumschulen die Stauden, Pflanzen, Sträucher, Bäume, Blumenzwiebeln, Saatgut und Gartenzubehör bestellen“, erklärt die Gärtnerhof GmbH als Veranstalter des Berliner Staudenmarkts.

Umsatzeinbußen mit Online-Staudenmarkt abfedern

Mit ihrem Online-Staudenmarkt hofft die Gärtnerhof GmbH auch, die Umsatzeinbußen der beteiligten Gärtnereien abzufedern, die durch die Absage des Pflanzenmarkts als wichtige Einnahmequelle entstanden wären. Vor diesem Hintergrund appellieren die Veranstalter an die Gartenfreunde, ab diesem Samstag „online auf Entdeckungstour zu gehen und bei den Anbietern des Berliner Staudenmarkts zu bestellen“.

Die Pflanzen würden zum Verkauf bereitstehen und könnten zum Teil umgehend versandt werden. Kontakt mit den teilnehmenden Gärtnereien und Baumschulen könne entweder über die jeweiligen Online-Shops aufgenommen werden oder alternativ per E-Mail sowie telefonisch. Anders als der Vor-Ort-Staudenmarkt, der planmäßig am 4. und 5. April stattgefunden hätte, bleibt der Online-Staudenmarkt auch nach dem Wochenende weiter geöffnet.

Foto-Spaziergang durch den Botanischen Garten Berlin

Mit einem weiteren virtuellen Angebot will der Botanische Garten Berlin seinen Besuchern auch während der durch die Corona-Pandemie bedingten Schließung einen Streifzug durch die weitläufige Anlage ermöglichen. Per Foto-Spaziergang auf der Website können Interessierte wenigstens am heimischen Computer das Wachsen und Blühen der vielfältigen Pflanzenwelt im Garten erleben.

Nach Möglichkeit sollen die Bilder wöchentlich aktualisiert werden – „es lohnt sich also, mehrmals vorbeizuschauen und den Frühling weiter zu verfolgen“, erklären die Initiatoren des Foto-Spaziergangs durch den Botanischen Garten Berlin.

Cookie-Popup anzeigen