Grüne Branche

Brandenburg: Landwirtschaftsminister Vogelsänger eröffnet Heidelbeersaison am 3. Juli

An diesem Donnerstag wird in Brandenburg offiziell die Heidelbeersaison eröffnet. Wie der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg (GVBB) meldet, wird Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger am 3. Juli um 11 Uhr auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow den offiziellen Startschuss geben. 

Ab dem 3. Juli können auf dem Buschmann & Winkelmann Spargel- und Erlebnishof Klaistow die ersten Heidelbeeren gepflückt werden. Foto: Buschmann & Winkelmann Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Laut GVBB wachsen im Land Brandenburg aktuell auf 107 Hektar Heidelbeeren. Ein Jahr zuvor waren es noch 99 Hektar. Die Erntemenge betrug 2013 rund 470 Tonnen, ein Jahr zuvor waren es 290 Tonnen. Damit belegt die Heidelbeere hinter Sanddorn den zweiten Platz beim Beerenobst im Land Brandenburg.

Die größte Konzentration an Heidelbeeren ist im Landkreis Potsdam-Mittelmark mit acht Betrieben zu verzeichnen. In der Prignitz gibt es drei Betriebe. Je ein Betrieb befindet sich in Potsdam und in den Landkreisen Barnim, Havelland, Märkisch-Oderland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Teltow-Fläming. Auch auf die Fläche bezogen liegt der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 81 Hektar vorn, gefolgt von der Prignitz mit 17 Hektar.

Der Buschmann & Winkelmann Spargel- und Erlebnishof Klaistow in der Glindower Straße 28 liegt zwischen Beelitz und Werder/Havel, direkt an der A10. Treffpunkt für die Saisoneröffnung am 3. Juli ist direkt an der Heidelbeeranlage im Kiefernwald/gegenüber dem Kletterwald (Zugang über das Naturwildgehege). (ts)