Grüne Branche

Britische Stauden, Gräser und Zwergobst aus Irland

IPM 2015
Für britische und irische Züchter ist die Internationale Pflanzenmesse in Essen eine zunehmend interessante Plattform, um eigene Züchtungen vorzustellen. Die Stimmung an ihren Messeständen war durchweg optimistisch.

Nach dem erfolgreichen Erstauftritt bei der IPM 2014 zeigte Fairweather’s Nursery (UK-Beaulieu, Hampshire) in diesem Jahr wieder ihre Neuheiten für den internationalen Markt.

Neu für 2015 ist Agapanthus 'Twister', die erste zweifarbige, winterharte Schmucklilie, die nach Firmenangaben bis minus zehn Grad Frost aushalte. Diese laubabwerfende Sorte zeichne sich durch ihren kompakten Habitus und zahlreiche, weiß-blaue Blüten aus, sagte Vertriebsleiterin Sharon Lowndes.

Agapanthus ist Hauptexportprodukt der Baumschule Fairweather: Über 40 Schmucklilien-Sorten sind derzeit im Angebot. Darüber hinaus besitzt Fairweather eine Sammlung aus über 350 Agapanthus-Kulturvarietäten und ist Teststandort für die bevorstehenden Agapanthus-Sortenversuche der Royal Horticultural Society (RHS).

Tanzende Flammen im Beet
Der zweite Schwerpunkt der Baumschule ist Lavandula in rund 40 Sorten, außerdem werden viele weitere Stauden in etwa 250 Sorten produziert, beispielsweise Kniphofia, Tulbaghia, Salvia oder Helenium.

Dr. Antje Lemke, Hannover


Lesen Sie den ganzen Artikel in Ausgabe 03/2015 Deutsche Baumschule.