Grüne Branche

Buchtipp: „Beete im Quadrat“ – reiche Ernte auf kleinem Raum

Mel Bartholomew hat in den 1980er-Jahren die revolutionäre Idee des „Square Foot Gardening“ entwickelt. Nun hat er sein Konzept für das „Gärtnern im Quadrat“ speziell den europäischen Verhältnissen angepasst. 

Ausführlich schildert der Autor die Anlage und den Bau der Beete sowie die speziellen Tricks und Kniffe bei ihrer Füllung und Bepflanzung, die sein Konzept so erfolgreich gemacht haben: Reiche Ernte auf kleinem Raum bei äußerst geringem Pflegeaufwand. Unkrautjäten wird, folgt man Bartholomews Anleitung, fast gar nicht nötig sein.

Eigene Kapitel behandeln das „vertikale Gärtnern“, wie Rankgerüste für Bohne, Tomate & Co. im Quadratmeter-Garten, sowie einfache Möglichkeiten, durch entsprechende Abdeckungen die Pflanz- und Erntezeit zu verlängern. Spezielle Quadratmeter-Gärten für Kinder und Senioren werden ebenso behandelt wie das Gärtnern im Quadrat auf Balkon und Terrasse. Ausführliche Porträts von 70 Gemüsearten, Kräutern, Beeren und Blumen mit allen gärtnerisch wichtigen Informationen runden das Buch ab.

Square Metre Gardening lässt sich auch auf Balkon, Terrasse und Dachgarten verwirklichen. Mel Bartholomew gilt als Schöpfer des „Square Foot Gardening“ (Gärtnern in Beetquadraten). Er blickt auf eine mehr als 30-jährige Erfahrung mit dieser Methode des alternativen Gärtnerns zurück. Sein Buch „Square Foot Gardening“ gehört zu den bestverkauften Gartenbüchern in den USA.

„Beete im Quadrat – Mühelos gärtnern mit hohem Ertrag“; von Mel Bartholomew; Leopold Stocker Verlag, 272 Seiten, zahlreiche Pflanzenporträts und Tipps zur Anlage der Beete, broschiert; 24,90 Euro, ISBN 978–3–7020– 1394–3. (ts)