Grüne Branche

Buchtipp: Karl Foerster‘s Gärten

Das Interesse an Leben und Werk des Staudenzüchters Karl Foerster ist ungebrochen. Dem trägt die Neuerscheinung „Karl Foerster – seine Blumen, seine Gärten“ Rechnung. 

Mit schönen alten Fotos und neuen Gartenaufnahmen bebildert, würdigt diese Bibliographie den Menschen, Philosophen und Gartenkünstler. Eine lesenswerte historische Dokumentation mit Gestaltungsprinzipien und Foersters Pflanzplänen.

„Karl Foerster – seine Blumen, seine Gärten“, Carsten Mehliß, Ulmer 2012, geb. mit SU, 141 S., 4-farb. Fotos und Abb.; 34,90 Euro, Bestell-Nr. 0176328. (kla)