Grüne Branche

Buchtipp: Kunstwerke in Grün

Dem Formschnitt bei Gehölzen widmet sich das neue Ulmer-Fachbuch „Schnittkunst im Garten – Gehölze fantasievoll formen“. Autor Jake Hobson ist Landschaftsgestalter und hat unter anderem mehrere Jahre lang Erfahrungen in einer japanischen Baumschule zu diesem Thema gesammelt. Entsprechend überzeugend und fachkundig bringt er dem Leser Schnittformen wie den Wolkenschnitt oder die fernöstlich beeinflusste Niwaki-Schnittkunst nahe. 

Er zeigt anhand von Fotos und Zeichnungen, wie sich ein Stufenbaum erziehen lässt, wie ein Gehölz zur Spirale wird, erläutert die Tamazukuri-Methode und weist Wege zur Mehrstämmigkeit. Viele großformatige Landschafts- und Gartenaufnahmen und sehr versierte und persönliche Texte wecken Verständnis für diese Schnittkünste, die langjährig erlernt werden müssen.

Selbst Formschnitt-Skeptiker werden spätestens angesichts der Fotos von weichfließenden Schnittlandschaften wie dem Wasserwerk von Keage im japanischen Kyoto eine Ahnung davon bekommen, dass Formschnittlandschaften durchaus ihren Reiz haben.

Ein Buch von einem Fachmann für Fachleute. Wenn Ihre Kunden Formschnitt wünschen, dann haben Sie mit diesem Buch ideale Hilfe und viele Praxistipps, um einen fachkundigen und einwandfreien Schnitt abzuliefern – fernab von Teddygestalten und Eichhörnchen.

„Schnittkunst im Garten – Gehölze fantasievoll formen“, Ulmer 2013, geb. mit Schutzumschlag, 200 Seiten, 4-farbige Fotos; 39,90 Euro, ISBN 9783800178247. (kla)