Grüne Branche

Buchtipp: Mehr präsentieren statt dekorieren

„Der moderne Kunde ist wie eine verwöhnte Diva“, sagt Antje Verstl, Autorin des nagelneuen Buches „Schlichte Fichte“. Höchste Zeit also, den eigenen Betrieb aus Sicht des Kunden zu betrachten und den Kunden mit allen Möglichkeiten des Visual Merchandising zu umgarnen. 

Das Buch „Schlichte Fichte“ betrachtet Betriebe aus Sicht des Kunden. Werkfoto

Wie das funktioniert, zeigt die Baumschulmeisterin mit jeder Menge Fotos aus der Praxis des grünen Einzelhandels.

Verstl führt durch Einzelhandelsgärtnereien und Gartencenter und erläutert wichtige Themen von der Raumordnung im Einkaufsprozess über Techniken der Wareninszenierung bis zu Warenträgern, Zusatzartikeln und richtiger Beschilderung. Der Clou des Buches ist der eigene Praxisparcours, für den die Autorin den Unternehmer an die Hand nimmt und Stück für Stück durch seinen eigenen Betrieb führt. Mit Geheimtipps zur Warenpräsentation.

Von Heißen Flecken bis zu Kunden im „Schokostrom“

Kunden im „Schokostrom“, die Durchflutung des Raumes, Hotspots, Zipfel- und Flügelprobe, Pyramiden und Arenen, Raketen, das Pünktchenprofil, Wellen, Laufsteg, Jahresspielplan, Heiße Flecken – nach Lektüre dieses Buches haben Sie ohne viel Leseaufwand die wichtigsten Regeln des praktischen Visual Merchandising begriffen, immer ganz nahe an der grünen Praxis. Mit vielen, einfach zu merkenden Regeln und leicht nachzuahmenden Ideen aus anderen Betrieben. Schön locker geschrieben – ein Booklet, das zudem noch Spaß macht.

„Schlichte Fichte“, Dendron Akademie 2014, Booklet, 72 Seiten, viele Farbfotos und Illustrationen; 34 Euro plus Versand, erhältlich über die Website der Dendron Akademie. (kla)