Buchtipp: neuer Praxisleitfaden für die Baumkontrolle

Veröffentlichungsdatum:

Das Fachbuch „Verkehrssicherheit und Baumkontrolle“ richtet sich an Baumkontrolleure, Sachverständige, Grünflächenämter, Kommunen und Baumpfleger. Foto: Haymarket Media

Mit „Verkehrssicherheit und Baumkontrolle“ gibt das in Hamburg ansässige Institut für Baumpflege ein neues Praxishandbuch heraus, das praktische Hilfestellung für die tägliche Arbeit unter anderem von Baumpflegern und Sachverständigen gibt. Behandelt werden etwa baumbiologische sowie rechtliche Grundlagen zur Baumkontrolle.

Praxishandbuch orientiert sich an FLL-Baumkontrollrichtlinien

„Ein Baum gilt als verkehrssicher, wenn er weder in seiner Gesamtheit, noch in seinen Teilen eine Gefahr für seine Umgebung darstellt, das heißt, wenn sowohl seine Stand- als auch seine Bruchsicherheit gewährleistet sind“, schreibt das Institut für Baumpflege auf seiner Website zum Thema Verkehrssicherheit und Baumkontrolle. Richtlinien für Regelkontrollen zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen hat die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) mit ihren FLL- Baumkontrollrichtlinien erstmals 2004 veröffentlicht. Diese wurden seither mehrmals überarbeitet und aktualisiert.

Das neue Praxishandbuch „Verkehrssicherheit und Baumkontrolle“ orientiert sich an den von der FLL entwickelten Richtlinien und enthält unter anderem eine mit Bildern illustrierte Checkliste zur Verkehrssicherheit, die alle 59 Punkte der FLL-Baumkontrollrichtlinien umfasst. Oberstes Ziel des Buchs ist den Angaben zufolge eine fachlich verbesserte Baumkontrolle – dabei müssen nach der Feststellung von Schäden auch die erforderlichen Maßnahmen zur Herstellung der Verkehrssicherheit analog oder digital festgelegt werden. Zur Ausübung dieser, nicht nur kommunalen, Pflichtaufgabe stellt das Buch deshalb auch Kenntnisse über diese Maßnahmen – speziell der ZTV-Baumpflege – kompakt dar.

Abschließendes Kapitel verknüpft Baumpflege und Baumkontrolle

Neben den rechtlichen Grundlagen zur Baumkontrolle und einem Kapitel über die baumbiologischen Grundlagen, enthält „Verkehrssicherheit und Baumkontrolle“ darüber hinaus ein abschließendes Kapitel, das die Baumkontrolle und die Baumpflege miteinander verknüpft und organisatorische Fragen zur Baumkontrolle behandelt. Die in dem neuen Praxisleitfaden verwendeten Begriffe entsprechen dabei den Vorgaben der im Mai dieses Jahres erschienenen neuen FLL-Baumkontrollrichtlinien.

Der als Lehrbuch konzipierte Praxisleitfaden soll zudem der Vorbereitung zur Prüfung zum FLL-zertifizierten Baumkontrolleur dienen. Es richtet sich insbesondere an Kommunen, Baumkontrolleure, Sachverständige und Baumpfleger und ist als Hilfe für den Praktiker vor Ort gedacht. Dank seines handlichen Formats von 11,5 mal 16,5 Zentimetern passt das 200 Seiten starke Werk problemlos in die Jackentasche.

„Verkehrssicherheit und Baumkontrolle“ im TASPO Online-Shop erhältlich

Das von Horst Stobbe, Thomas Kowol, Petra Jaskula, Dennis Wilstermann, Stefan Düsterdiek, Paul Wilm, Timo Vogel und Dirk Dujesiefken verfasste Buch „Verkehrssicherheit und Baumkontrolle: Der Praxisleitfaden zu den FLL-Baumkontrollrichtlinien“ ist am 14. August erschienen und für 22,80 Euro sowohl im TASPO Online-Shop erhältlich, als auch über den Buchhandel zu beziehen (ISBN 978-3-87815-269-9).

Cookie-Popup anzeigen