Grüne Branche

Buga 2015 Havelregion: jetzt für Freilandwettbewerbe anmelden

Unter dem Motto „Von Dom zu Dom – Das blaue Band der Havel“ präsentieren sich die Ausstellungsorte der Bundesgartenschau (Buga) 2015 Havelregion. Um die optimalen Pflanztermine ab 2013 einhalten zu können, sollten sich Staudenbetriebe und Baumschulen, die sich den gärtnerischen Wettbewerben auf einer Buga stellen wollen, bis 31. August 2012 unverbindlich anmelden. 

Die erlebnisreiche Standortkulisse der Havelregion stellt für die Mitarbeiter des Zweckverbandes Bundesgartenschau 2015 Havelregion sowie für den gärtnerischen Berufsstand eine ganz besondere Herausforderung dar. In allen Bereichen dieser Ausstellung sollen sich die Besucher sowohl an großzügigen Staudenpflanzungen als auch an den unterschiedlichsten Gehölzen erfreuen können. So soll in Rathenow ein Rhododendronhain im Fokus stehen, während in Brandenburg an der Havel der Hauptausstellungsbereich der Rosen zu finden sein wird.

Alle Betriebe und Baumschulen, die sich bis zum 31. August 2012 angemeldet haben, werden von der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) zu einem Ausstellergespräch zu den einzelnen Themen nach Premnitz, dem Sitz des Zweckverbandes, eingeladen.

Anmeldungen bitte bei: Rainer Berger, Ausstellungsbevollmächtigter der DBG, Zweckverband Bundesgartenschau 2015 Havelregion, Fabrikenstraße 11, 14727 Premnitz, Tel.: 0 33 86-2 12 80-270, Fax: 0 33 86-2 12 80-14, E-Mail: rainer.berger(at)buga-2015-havelregion.de.

Die Buga 2015 Havelregion findet zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesgartenschau überregional an fünf Standorten in zwei Bundesländern gleichzeitig statt. Zur Durchführung dieser dezentral organisierten Bundesgartenschau haben die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) und die beteiligten Kommunen Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow und die Hansestadt Havelberg den Zweckverband Bundesgartenschau 2015 Havelregion gegründet. (ts/buga2015)