Grüne Branche

Buga 2015 Havelregion: Landschaftsgärtner stellen Themengärten vor

Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“: Mit insgesamt neun Themengärten beteiligen sich die Fachverbände der Landschaftsgärtner aus Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt an der Bundesgartenschau (Buga) 2015 Havelregion. Auf dem Packhofgelände in Brandenburg an der Havel wurden sie jetzt den Medienvertretern vorgestellt. 

„Unsere neun Themengärten stehen für die Vielfalt aktueller Gartengestaltung: Landschaftsgärtner zeigen, was im Trend liegt und was mit Fachwissen möglich ist. Auch die Möglichkeit, zusammen mit den Landschaftsarchitekten Unkonventionelles umzusetzen, wird genutzt. Auf der Buga laden wir ein, neben den Themengärten auch unser Haus der Landschaft in direkter Nachbarschaft zu besuchen“, so Georg Firsching, Vorsitzender des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (FGL) Berlin und Brandenburg

Neben Firsching waren vom FGL Berlin und Brandenburg auch die Geschäftsführer Rita Kaiser und Oliver Hoch vertreten, und vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Sachsen-Anhalt kamen Präsident Jan Paul und Geschäftsführer Michael Stein sowie Erhard Skupch als Buga-Geschäftsführer.

Neun Themengärten
Garten Eden: Die Gärtner von Eden PGG GmbH schaffen einen verwunschenen Ort mit einem großen Apfelbaum und üppigen Stauden- und Gräserpflanzungen. Ein Hügel, gehüllt in ein Mosaik, ermöglicht traumhafte Ein- und Ausblicke. Größe des Themengartens: 120 Quadratmeter.

Die Zelle: Die Alpina AG baut derzeit einen Garten, der wie eine pflanzliche Zelle aufgebaut ist und dadurch alle Bestandteile einer Pflanzenzelle durch die Anordnung der Pflanzen im Themengarten symbolisieren kann. Ein Weg, ähnlich eines Labyrinthes, lässt den Besucher in alle Zellschichten vordringen. Pflanzungen in Gelb und Blau, Stauden und Ziergras runden das Konzept ab. Größe des Themengartens: 100 Quadratmeter.

Von der Quelle bis zur Mündung: Die ZGALA Zscherbener Garten- und Landschaftsbau GmbH arbeitet derzeit an einem symbolischen Wasser–Land-Themengarten. Ein Weg symbolisiert den Flusslauf, gefasst mit Schotter und Steinen. Gehölze und Stauden begleiten den Fluss auf seiner Reise von der Quelle (Stein/Brunnen) bis zur Mündung. Größe des Themengartens: 122 Quadratmeter.

Charmanter Garten – weiß und schön: Die Kracht GaLaBau GmbH versucht, von Mauern aus Naturstein über Pflaster bis zu noblen Pflanzelementen einen attraktiven Gartenraum entstehen zulassen. Weiß als die Farbe der Unschuld erscheint durch die üppigen Blüten in neuem Licht. Größe des Themengartens: 122 Quadratmeter.

Asiatischer Koi-Garten: Die Ralf Klischke GmbH widmet sich dem Thema Koi. Charakteristische Elemente eines asiatischen Gartens werden vereint und auf anspruchsvolle Art präsentiert. Eine Felswand rahmt den kleinen Teich, in dem sich zur Buga Kois tummeln werden. Bambus und Stauden bilden den pflanzlichen Rahmen. Ein Wasserspiel sorgt zudem für Bewegung und erlebbare Frische. Größe des Themengartens: 122 Quadratmeter.

Wasser auf dem Dach: Die Bauer & Co. OHG gestaltet eine hochwertige Dachlandschaft und zeigt die gestalterische Vielfalt origineller Dachbegrünungen. Eine Holzterrasse mit Brunnen lädt zu einer Pause ein. Größe des Themengartens: 76 Quadratmeter.

Rot: Mit Schwarzkiefer und schwarzem Bambus setzt die Firma H&K Gartendesign GmbH Akzente. Aus einem schwarzen Sandbelag taucht feurig-rotes Japanisches Blutgras auf. Eine Bank des Holzkünstlers Andreas Dorfstecher lädt zum Verweilen ein. Größe des Themengartens: 94 Quadratmeter.

Hausgarten – zwischen Unordnung und Symmetrie: Die Peter Bauer GmbH schafft einen klassischen Hausgarten mit Sitzecke, Wasserbecken, Spielwiese und Gehölz- und Staudenpflanzungen. Hier kommt es nicht nur auf die Formensprache an, sondern auch auf das Material und dessen Verarbeitung. Größe des Themengartens: 100 Quadratmeter.

Leben am Fluss: Die Firma Ulrich Schultze Garten- und Landschaftsbau nimmt sich dem Thema Fluss an. Denn am Ufer eines Flusses wartet das pralle Leben, voller Geheimnisse und Gegensätze. Genau diese Vielfalt will der Garten aufzeigen. Von naturnahen Bereichen bis hin zu Häfen und Verkehrswegen wird ein großer Bogen gespannt. Auf Holzdecks, die Schiffskörpern nachempfunden sind, können die Gäste verweilen und in die Welten links und rechts des Flusses eintauchen. Größe des Themengartens: 100 Quadratmeter. (ts/buga)