Grüne Branche

Buga 2015 Havelregion: noch 100 Tage bis zur Eröffnung

Heute in genau 100 Tagen startet die Bundesgartenschau (Buga) 2015 Havelregion. Aus diesem Anlass hat das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg zu einer Presekonferenz geladen und nochmals den Mehrwert für die Entwicklung der Region hervorgehoben.

Pressekonferenz zur Buga 2015 Havelregion in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin. Foto: Buga 2015

„Die Bundesgartenschau in der Havelregion ist 2015 das herausragende touristische Ereignis in Brandenburg. Die Blumenschau wird die herrliche Landschaft auch außerhalb des Landes noch bekannter machen“, erklärte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber gestern in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin.

Impulse für die Entwicklung der Region
Mit der Verteilung über fünf Standorte über 75 Kilometer entlang der Havel biete die Buga nicht nur einen Anreiz für Tagesausflüge, sondern auch für mehrtägige Reisen, für individuelle Touren und für Gruppenreisen. „Darüber hinaus wird sie Impulse für die Entwicklung der gesamten Region geben“, so Gerber.

„Das Havelland zählt neben Potsdam und dem Spreewald zu den bekanntesten Reisezielen Brandenburgs. Die Buga bietet die Chance, die attraktive Region  touristisch noch stärker am Markt zu positionieren“, so Gerber weiter. Sie habe aber auch bleibenden Nutzen für die Bewohner der Havelregion: „Für die Gartenschau sind Bereiche zu Erlebnis-, Erholungs- und Freiräumen umgestaltet worden, die auch nach der Buga für Naherholung und Freizeit genutzt werden können.“

Landesregierung unterstützt gärtnerische Projekte
74 infrastrukturelle und gärtnerische Projekte in den vier brandenburgischen Buga-Kommunen hat die Landesregierung mit 76 Millionen Euro unterstützt. Dazu zählen die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Brandenburg a.d. Havel und die Sanierung der Berliner Straße in der Rathenower Innenstadt. 13,2 Millionen Euro flossen den Angaben zufolge in die touristische Radwegeinfrastruktur.

Die Buga 2015 Havelregion ist die dritte Bundesgartenschau in Brandenburg und die erste, die sich über zwei Bundesländer erstreckt – von Brandenburg an der Havel über Rathenow, Premnitz und das Amt Rhinow bis nach Havelberg in Sachsen-Anhalt. Das verbindende Element der fünf Standorte ist das „blaue Band“ der Havel. (ts)