Grüne Branche

BUGA: Farbenrausch, Clubatmosphäre & fünfmal Großes Gold

, erstellt von

„Am Puls der Zeit“ lautet der Untertitel der aktuellen Blumenhallenschau auf der BUGA, und passend dazu haben die Gestalter im ehemaligen Fruchtschuppen einen farbenfrohen „Danceclub“ der Blumen und Pflanzen arrangiert – (leise) Musik, Discokugeln und glitzernde Lounges inklusive. Fünf Große Goldmedaillen war den Juroren das pulsierende Gesamtkunstwerk wert.

BUGA Hallenschau mit vielen gestalterischen Höhepunkten

Zwei der Edelmetall-Plaketten gingen an Thomas Gröner und sein Team von Flora Nova, die mit viel Herzblut Topfpflanzen und hundertjährige Gehölze wie Cycas, Stauden und Blühpflanzen, Obst und Gemüse, seltene exotische und einheimische Arten für die Hallenschau zu einem harmonischen Ganzen vereint haben.

„Eine Schau mit vielen gestalterischen Höhepunkten, die eine blumig pflanzliche Clubatmosphäre schaffen“, wie das Preisgericht eine der beiden Großen Goldmedaillen für Gröner und sein Team begründete. Das zweite Große Gold für die Besigheimer gab es „für ein außergewöhnliches Pflanzensortiment“.

Tillandsien-Vielfalt und Hosta-Sortiment ausgezeichnet

Ebenfalls eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) verliehen die Juroren an die aus Freiberg am Neckar angereiste Gärtnerei Dötterer – „für eine überdurchschnittliche Vielfalt an Tillandsien“. Diese tummeln sich zusammen mit Hibiskus und Hostas in den etwas zurückhaltender gestalteten Außenbereichen der aktuellen Hallenschau, die noch bis zum 4. August läuft.

Mit den beiden übrigen Großen Goldmedaillen zeichneten die Preisrichter zum einen Hosta Garten Teltow aus Berlin für „einen wunderschönen Einblick in das Hosta-Sortiment mit all ihren Formen, Farben und Größen“ aus, und zum anderen die Wilhelm Klein Gärtnerei aus Kornwestheim für „ein hervorragendes Pflanzensortiment in einheitlicher reich blühender Qualität“.

„Das zeigt wieder, was floristisches Können hervorbringen kann“

„Irgendwann denkt man ja, da kann nichts Neues mehr kommen, aber die aktuellen Schauen beweisen, dass es doch geht“, so Rüdiger Eckhardt, Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft bei der Eröffnung der laufenden BUGA Hallenschau „Feel the (heart) beat – Am Puls der Zeit“, die ihre Besucher mit einem wahren Pflanzen- und Farbenrausch empfängt.

„Das zeigt wieder, was floristisches Können hervorbringen kann“, ergänzt Klaus Götz, Präsident des Fachverbands Deutscher Floristen (FDF) Landesverband Baden-Württemberg.