Grüne Branche

BUGA Heilbronn: „blumiges Herzrasen“ zum Thema Hochzeit

, erstellt von

Zwei Große Goldmedaillen und der Ehrenpreis des FDF: Gleich dreifach zeichneten die Juroren der sechsten BUGA Blumenhallenschau die Ludwigsburger Floristin Anja Ersing aus. Mit ihrem Team inszenierte sie das Ausstellungsthema „Liebesschlösser – Herzrasen“ – liebevoll und mit künstlerischer Hand.

Keine Hochzeit ohne Blumen

„Der schönste Tag im Leben geht nicht ohne Blumen“ lautet der Untertitel der aktuellen, noch bis zum 2. Juni laufenden Blumenhallenschau in Heilbronn. Entsprechend arrangierten Ersing und ihre Mitarbeiter im ehemaligen Fruchtschuppen der Deutschen Bahn unzählige Rosen, Margeriten, Nelken, Päonien, Begonien, Sommerjasmin, Zauberschnee, Löwenmäulchen und Orchideen zu effekt- und phantasievollen Arrangements.

Sie alle greifen das Thema Hochzeit mit den dafür typischen Gestaltungselementen auf, was noch unterstrichen wird von großen Leinwänden, auf denen szenische Motive von Brautpaaren zu sehen sind. Farblich dominieren in der sechsten Blumenhallenschau der Bundesgartenschau (BUGA) Heilbronn „Liebesschlösser – Herzrasen“ Champagner-Töne.

Goldmedaillen für traumhafte Inszenierung und floristische Umsetzung

Die Preisrichter der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) lobten „die traumhafte floristische Umsetzung des Themas der Hallenschau“ und „die traumhafte Inszenierung der Blumensprache“ und verliehen Ersing und ihrem Team dafür zwei Große Goldmedaillen.

Das Können der Ludwigsburger Floristin würdigte zudem der Fachverband Deutscher Floristen (FDF), indem er Ersing „für ein blumiges Herzrasen“ den Ehrenpreis zuerkannte.

Ehrenpreis für Bempflinger Hydrangea-Lieferanten

Einen Ehrenpreis des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz Saarland erhielt darüber hinaus das aus dem schwäbischen Bempflingen stammende Gartenbau-Unternehmen Vatter „für ein kleines, feines, äußerst homogenes Hydrangea-Sortiment in sehr guter Qualität“.

Damit prämierten die Juroren die Hortensien, die Betriebsinhaber Jörg Vatter und sein Team in vielfältiger Ausführung geliefert und in Beeten arrangiert hatten.

Große Goldmedaille für Nelken – die unterschätzten Blumen

Über eine Große Goldmedaille der DBG „für ein innovatives, modernes und mitreißendes Dianthus-Sortiment in hervorragender Qualität“ durfte sich außerdem Martin Glawe aus Stuttgart freuen. Der Nelken-Züchter aus Baden-Württembergs Landeshauptstadt betrieb im Rahmen der Preisverleihung gleich noch ein wenig Image-Pflege für die seiner Meinung nach unterschätzten Blumen.

Dabei würden Nelken einen betörenden Duft verströmen, mit ihren wundervollen Blüten bezaubern. Nicht umsonst seien sie seit Jahrhunderten fest in der Gartenkultur verankert, so Glawe.