Grüne Branche

BUGA inszeniert den Siegeszug der Dahlie

, erstellt von

Sie ist die „Grande Dame des Spätsommers“ und weltweit in zehntausenden Sorten vertreten – die Dahlie. Auf der Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn ist der vielfältigen Schönheit derzeit eine eigene Hallenschau gewidmet, die unter dem Titel „Da blüht Ihnen was“ den Siegeszug der Dahlie durch die verschiedenen Epochen der Kulturgeschichte Europas zeigen will.

Dahlien erobern von Mexiko aus den Rest der Welt

Noch bis zum 15. September dreht sich im ehemaligen Fruchtschuppen der Deutschen Bundesbahn, in dem die Blumenschauen der BUGA stattfinden, alles um die ursprünglich aus Mexiko stammenden Dahlien. Dort wurden die Gewächse aus der Familie der Korbblütler von den Azteken angebaut, um aus ihnen Medizin zu gewinnen. Ende des 18. Jahrhunderts wurden europäische Eroberer auf die Blumen aufmerksam, nach Deutschland gelangte die Dahlie durch Alexander von Humboldt.

Wie sie sich von der Heilpflanze der Azteken zu einer der beliebtesten Garten- und Schnittblumen entwickelte, hat das Floristik-Team von Bloom’s für die Bundesgartenschau darzustellen versucht. In der inzwischen 19. Hallenschau der BUGA gibt es sowohl mexikanische Szenarien mit Kakteen, Wurzeln und Sträußen in tönernen Gefäßen zu sehen, als auch prunkvolle Dahlien, die im Zeitgeist der „Goldenen Zwanziger“ inszeniert sind.

Fast 200 verschiedene Dahlien-Sorten in der Hallenschau

Fast 200 verschiedene Dahlien-Sorten haben die Aussteller nach Heilbronn mitgebracht, die in kunstvollen Arrangements – mal als kuscheliger Teppich oder locker stehend – die Blicke der Besucher auf sich ziehen. Als Anerkennung für die Farb- und Blütenpracht vergab die Jury insgesamt 107 Gold-, 63 Silber- und sechs Bronzemedaillen an die teilnehmenden Gärtner der BUGA Hallenschau.

Mit 67 Gold- und 23 Silbermedaillen besonders üppig „absahnen“ konnte dabei Peter’s Gärtnerei, die im österreichischen Micheldorf unter anderem Semi-Kaktus-, Hirschgeweih-, Seerosen-, Stellard-, Pompon- und Balldahlien produziert. Für sein „sensationelles vielfältiges Dahlien-Sortiment mit zahlreichen eigenen Züchtungen in hervorragender Qualität“ sowie „ein beeindruckendes Neuheiten-Sortiment in außergewöhnlich guter Qualität“ zeichnete ihn die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) darüber hinaus mit zwei Großen Goldmedaillen aus.

Ehrenpreis für ein anspruchsvolles Dahlien-Sortiment

Besonders prämiert wurde darüber hinaus auch die Gärtnerei Paul Panzer aus Bad Köstritz. Für sie beziehungsweise ihr „anspruchsvolles, ausgewogenes und vielfältiges Dahlien-Sortiment in bester Qualität“ gab es den Ehrenpreis des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz Saarland.